Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

fragola
12.12.2018 12:54:47 fragola hat ein Thema kommentiert Das leidige Thema...Männer: Singlebörsen erfreuen sich zurzeit großer Beliebtheit. Für viele einsame Menschen ist es wirklich eine Lösung. Das ist toll, wenn man auf solche Weise die wahre Liebe findet.
crima
12.12.2018 11:56:37 crima hat ein Thema kommentiert Das leidige Thema...Männer: Hallo! Viele Menschen leiden unter Einsamkeit. Eine gute Beziehung ist wichtig für alle. Nicht nur Frauen, sondern auch Männer brauchen das. Mein Bruder war lange auf der Suche nach seiner Traumpartnerin. Endlich hat er eine hübsche Frau kennen gelernt. Er hat sich bei datingtomarriage.com/index.php/women_profiles angemeldet und hatte Glück.
puppepuppe
10.12.2018 22:57:59 puppepuppe hat ein Thema kommentiert Das leidige Thema...Männer: Hallo! Viele Menschen genießen ihr Singleleben. Aber meistens braucht man eine Beziehung. Die Einsamkeit ist nicht immer gut.
molli
08.12.2018 00:27:54 molli hat ein Thema kommentiert Schlankheitswahn: Man muss ja nicht jede Mode mitmachen, ich zumindest nicht. Ich mit meinen 82 Kilo habe es sowieso richtig schwer passende Mode zu kaufen, denn alles ab Größe X sieht einfach nur unmöglich aus. Die Hersteller bemühen sich überhaupt nicht, für Mollige moderne Kleidung zu verkaufen, scheinbar sind dicke für das Geschäft nicht interessant. Wie gut, dass es das Internet gibt, das gestaltet die Suche nach Mode für Übergewichtige einfacher. Viele Onlineshops haben sich diese Zielgruppe speziell ausgesucht und verkaufen Mode, welche man woanders lange suchen muss. Curvy Fashion Plaza ist einer dieser Onlineshops für Mollige. Seit ich diesen Onlineshop kenne komme ich endlich wieder zu schöner Kleidung. 
 
pitzname
17.06.2015 10:39:28 pitzname hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Versuch es mal mit Lissilust
12.08.2014 12:48:37 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
dimea
18.12.2013 14:22:00 dimea hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Also ich sehe es so beim Sport möchte ich meine Grenzen austesten und klar Muskelkater ist kein gutes Zeichen. Aber wenn man sich aufwärmt und dehnt ist es alles halb so schlimm
 
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
Buchclub
Für alle Literaturfans
 
 
Kolumne Forum - Mit Freunden teilen
Kolumne  >  The X-Files 2.0 - On Thursdays, we're Teddybear doctors von: Sabine Stenzenberger

The X-Files 2.0 - On Thursdays, we're Teddybear doctors
von: Sabine Stenzenberger

Kommentare: 0  |  Fügen Sie einen Kommentar hinzu
The X-Files 2.0 - On Thursdays, we're Teddybear doctors von: Sabine Stenzenberger

Die 2008-2013 über 5 Staffeln auf dem US-amerikanischen Sender FOX ausgestrahle Serie "Fringe" ist eine der spannendsten Sci-Fi-Shows überhaupt.

Es verhält sich dabei in etwa wie bei einem Zugunglück, wie man so sagt - man möchte am liebsten, kann aber einfach nicht wegsehen.
 
Die Hiatus-Zeit ist die beste Gelegenheit, solche Serien, die man sich schon lange einmal ansehen wollte, anzusehen. "Fringe" ist hierzu ein perfekter Kandidat, da einen die Serie von Anfang an mitreißt. Man sollte sich jedoch nicht zu leicht ekeln - die ersten paar Minuten jeder Folge ist immer ein Konflikt zwischen "so etwas möchte ich eigentlich nicht sehen" und "wow, wie faszinierend, ich kann gar nicht wegsehen!".
"Fringe" erinnert anfang ein wenig an "The X-Files" (Akte X), immerhin handelt es sich um die Lösung mysteriöser Fälle durch Agenten des FBI. Ganz so kultig ist die Serie dann doch wieder nicht wie die Fälle von Mulder und Scully, die Show hatte jedoch ein enormes Potential und kam auch beim Publikum (berechtigerweise) super an.
 
Da eine Staffel von "Fringe" je 20-23 Folgen hat, ist das so genannte "Binge-watching" (das Sehen aller Folgen einer Serie hintereinander) eine "Aufgabe", die einige Zeit in Anspruch nimmt. Doch es lohnt sich!
 
Fringe ist eine actionreiche, rätselhafte, enorm spannende und zugleich sehr humorvolle Serie mit einem Team, in das man sich von der ersten Sekunde an verliebt.
 
Die FBI-Agentin Olivia Dunham (Anna Torv), ihre Kollegin Astrid (Jasika Nicole), der psychisch instabile Wissenschaftler Dr. Walter Bishop (John Noble) sowie dessen Sohn Peter (Joshua Jackson) bilden das Kern-Team der so genannten "Fringe Division" des FBI. Das Interessante an der Geschichte von "Fringe" ist die hinter den Fällen liegende Handlung um zwei parallele Universen, über die man im Verlauf der Serie immer mehr erfährt. Der wissenschaftliche Aspekt hinter dieser Mythologie ist ungemein faszinierend. Fringe ist in jedem Sinn eine Science Fiction Serie.
 
Zitat:
Peter: "Mixing a bunch of species to create a Franken-Rhino is unnatural. And a really bad idea." (Staffel 1, Folge 16)
 
Ich befinde mich gerade am Anfang der zweiten Staffel und kann es jedesmal kaum erwarten, mehr zu erfahren. Aber was will man von einer J.J. Abrams-Serie auch anderes erwarten...
 
(Anm.: J.J. Abrams ist der Schöpfer von Alias, Lost u.v.m. und ist zumeist mit den Produzenten Alex Kurtzman und Roberto Orci tätig. Ebenso ist Komponist Michael Giacchino, wie auch bei Lost, Alias, Star Trek und eben Fringe, mit von der Partie.)
 
 
Also:
 
Caution, highly addictive!
 
(ss)
_______________________________

Zum Titelbild: '67 Chevy Impala (Automarke 'Chevrolet'), Dean Winchesters Auto und ein Markenzeichen der Serie Supernatural.

Bilder im Text: 1) (Fringe-Logo) FOX. 2) Fringe/Twitter

 

* Hiatus = Pause. Hier: Ausstrahlungsfreie Zeit einer Serie, in diesem Fall befinden sich derzeit die meisten Serie im Hiatus (The Originals, Fringe, Elementary, Grimm, Supernatural etc.)

Alle Artikel aus der Kolumne

 



Kommentare