Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

maike
07.12.2019 23:50:17 maike hat ein Thema kommentiert Geld sparen: Hallo zusammen, ich habe immer versucht Geld zu sparen aber irgendwie hat das nie so wirklich geklappt, ein freund von mir meinte wenn ich nicht sparen kann aber Geld brauche dann soll ich mir einen Nebenjob suchen. Ich habe mich dann mal schlau gemacht und über Google Nebenjob Dresden eingegeben. Dort habe ich echt super Stellenangebote gefunden die mir echt gut gefallen haben. Nun arbeite ich seit 4 Monaten in einem sehr netten Gastro lokal und verdiene mir etwas nebenher. LG  
herta
04.12.2019 17:26:57 herta hat ein Thema kommentiert Müdigkeit: [QUOTE=margit] Ich würde so oder so ein Mal im Jahr zum Arzt gehen, um einen großen Bluttest zu machen. Das kann nicht schaden und der sagt dir ganz genau welche Vitamine und Mineralien dir fehlen. Wenn da alles gut ist, weißt du es liegt nur am Kreislauf und dann hilft nur, ihn in Schwung zu bringen. Ginseng ist unter anderem zum Beispiel auch vitalisierend, wie man hier nachlesen kann. Ausdauersport wie Joggen und ähnliches helfen da sehr gut. :) [/QUOTE] Hey, das stimmt, ein Blutbild schadet nicht. Meistens ist das Symptom gar nicht schlimm, weiß man allerdings worum es sich handelt, kann man auch etwas dagegen unternehmen! Meinen Kreislauf sollte ich auch wieder einmal in Schwung bringen :D Danke für den Hinweis! Alles Liebe Herta
elena
04.12.2019 17:23:26 elena hat ein Thema kommentiert Müdigkeit: Hallo, bekommst du ausreichend Schlaf? Oder schläfst du gut durch? Ich bin im Herbst und im Frühjahr eigentlich auch immer ein paar Tage müde, bis ich wieder an das Wetter gewohnt bin! Elena
prasa
02.12.2019 11:08:37 prasa hat ein neues Thema im Forum gestartet: Persönliches Ritual statt Hochzeit
 
pitzname
17.06.2015 10:39:28 pitzname hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Versuch es mal mit Lissilust
12.08.2014 12:48:37 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
dimea
18.12.2013 14:22:00 dimea hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Also ich sehe es so beim Sport möchte ich meine Grenzen austesten und klar Muskelkater ist kein gutes Zeichen. Aber wenn man sich aufwärmt und dehnt ist es alles halb so schlimm
 
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Buchclub
Für alle Literaturfans
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
 
 
22.01.2010  |  Kommentare: 0

Warum tut Sex weh?

Warum tut Sex weh?
Viele Frauen ertragen über Jahre hinweg Schmerzen während des Geschlechtsverkehrs, ohne etwas dagegen zu unternehmen. Das muss nicht sein.

Fast die Hälfte aller Frauen verspüren mehr oder weniger oft während oder nach dem Geschlechtsverkehr Schmerzen. Wenn Sie zu diesen Frauen gehören, wird es Zeit, dem Leiden ein Ende zu setzen.

Und wenn Sie der Meinung sind, dass es genau für Ihr Problem keine Lösung gibt, irren Sie sich. Ursachen kann es verschiedene geben, und vielleicht kann Ihnen ja dieser Artikel helfen, herauszufinden, welche Ursache es bei Ihnen sein könnten. Leben sie nicht weiter im Unwissen und verwechseln Sie nicht weiter Schmerz mit Lust. Die Probleme können körperlicher oder psychischer Natur sein. Wir zeigen Ihnen hier neun verschiedene Fälle. Erkennen Sie ihre Symptome und suchen Sie einen Arzt oder Gynäkologen auf.

Fall 1: Sie fühlen ein stechendes Gefühl auf einer Seite ihres Unterleibes während der Penetration. Auch während ihrer Menstruation fühlen Sie stumpfe Schmerzen.

Mögliche Ursache: Polyzystische Eierstöcke.

Was kann man dagegen unternehmen? Häufig ist dies ungefährlich und verschwindet mit der Zeit. Ihr Gynäkologe kann ihnen die Diagnose mittels Ultraschalls bestätigen. Untersuchen lassen müssen Sie sich aber jeden zweiten Monat, falls Sie weiterhin Schmerzen während des Geschlechtsverkehrs verspüren. In der Zwischenzeit versuchen Sie eine Position während des Geschlechtsaktes zu finden, die für Sie angenehm ist und in der Sie keine Schmerzen fühlen. Schmerzstillende Präparate können Sie ebenfalls währendessen zu sich nehmen.

Fall 2: Sie spüren ein Jucken im Genitalbereich und Sie sind sehr empfindlich besonders auf Berührung. Nach dem Sex ist Ihre Vagina rötlich und Sie haben ein brennendes Gefühl.

Mögliche Ursachen: Wahrscheinlich haben sie eine Pilzinfektion, die diese Schmerzen verursachen.

Was kann man dagegen tun? Warten Sie nicht, bis die Infektion sich verschlimmert und erweitert. Suchen Sie umgehend einen Arzt auf. Einige Frauen erkennen eine Pilzinfektion auch an verstärktem Ausfluss aus der Gebärmutter, gefolgt von einem penetrantem Geruch. Manchmal ist aber nur der Schmerz ein Anzeichen einer Infektion. Ihr Gynäkologe wird Ihnen womöglich eine Therapie vorschlagen. Benützen Sie nur Seife zur Intimpflege, oder eventuell spezielle Mittel zum Ausspülen der Gebärmutter.

Fall 3: Ihre Vagina wurde während einer Geburt aufgeschnitten oder aufgerissen und schmerzt beim Beginn einer Penetration.

Mögliche Ursachen: Eine starke Vernarbung. 80% der Frauen, die eine Narbe aufgrund der Geburt haben, klagen über derartige Schmerzen bis zu 3 Monaten danach.

Was kann man dagegen tun: Massieren Sie die schmerzende Stelle einigen Minuten am Tag mit ein wenig warmem Laugenwasser. Das wird Ihnen helfen, die betroffene Stelle einzuweichen und wieder geschmeidig zu machen. Falls sie weiterhin starke Schmerzen haben, sollten Sie über eine Narbenentfernung nachdenken. Ihr Gynäkologe kann Sie in dieser Hinsicht am besten beraten.

Fall 4: Während des Geschlechtsverkehrs haben Sie das Gefühl, als würde der Penis gegen etwas anschlagen. Außerdem haben Sie starke Menstruationsbeschwerden, Rückenschmerzen und haben einen häufigeren Drang zur Toilette.

Mögliche Ursachen: Wucherungen in der Gebärmutter, sogenannte Fibroiden.

Was kann man dagegen tun? Mit einem Ultraschall kann man die Form und Größe dieser krankhaften Geschwulst erkennen. Mittlerweile gibt es Verfahren, mit denen es möglich ist, die Blutzufuhr zum Geschwulst zu verhindern und somit deren Wachstum zu stoppen. Fibroide können aber auch entfernt werden.

Fall 5: Der Penis des Geschlechtspartners kann nur mit Schwierigkeit eingeführt werden. Dabei spüren Sie starke Unterleibsschmerzen und Irritationen.

Mögliche Ursache: Ihre Vagina ist zu trocken. Außer psychischen Leiden sind auch Antidepressiva, die Pille, das Stillen, und die Menopause mögliche Ursachen.

Was kann man dagegen tun? Benützen Sie während des Geschlechtsverkehrs Gleitmittel auf Wasserbasis.

Fall 6: Sie verspüren sogar während des Vorspiels sehr starke Schmerzen in ihren Genitalien. Das Einführen des Tampons schmerzt ebenfalls, sogar das Fahrradfahren, und langes Sitzen bereitet Ihnen Schmerzen.

Mögliche Ursache: Vulvodynie – schmerzhafter Zustand, der sich auf den gesamten Körper ausbreiten kann. Die Schmerzen können brennend oder stechend sein. Diese Art der Schmerzen tritt bei zu hoher Irritation der Nerven im Vaginalbereich auf.

Was kann man dagegen tun? Leider gibt es bei dieser Form der Schmerzen keine bestimmten Auslöser und daher auch leider keine spezifische Heilung. Es gibt allerdings Mittel, die die Symptome reduzieren, wie Antidepressiva oder schmerzmindernde Mittel. Oft hilft auch eine Ernährungsumstellung.

Fall 7: Während der Erregung spüren Sie eine starke Wärme, ein stumpfes Gefühl zumindest auf einer Ihrer Schamlippen. Der Schmerz lässt auch nach dem Geschlechtsverkehr nicht nach und ihre Schamlippen sind angeschwollen.

Mögliche Ursache: Entzündung der Bartholinischen Drüsen. Das sind Drüsen, die sich auf beiden Seiten der äußeren Schamlippen befinden. Bei einer Entzündung schwellen die Drüsen derart an, dass sie bereits bei Berührung schmerzen.

Was kann man dagegen tun? Entfernen oder Aufschneiden der Drüsen. Ihr Gynäkologe kann diesen Eingriff vornehmen. Der Eingriff ist zwar nicht angenehm, aber auch nicht gefährlich. Beim Aufschneiden der Drüsen wird die überschüssige Flüssigkeit entnommen und die Drüsen werden danach wieder verschlossen. Das Verschliesen beugt weiteren Infektionen vor. 2 Wochen braucht die Wunde um vollständig zu heilen.

Fall 8: Sie spüren starke stechende Schmerzen während und nach dem Geschlechtsverkehr. Während der Penetration werden die Schmerzen stärker.

Mögliche Ursache: Endometriose – eine gutartige und chronische Krankheit der Gebärmutterschleimhaut in der Gebärmutterhöhle. Die Krankheit trifft häufiger bei unfruchtbaren Frauen und bei Frauen nach der Geburt auf.

Was kann man dagegen tun? Die Heilung ist leider nicht einfach, allerdings kann die Krankheit medikamentös oder chirurgisch behandelt werden.

Fall 9: Während des Geschlechtsverkehrs empfinden Sie starke Schmerzen entlang des gesamten Unterleibes und der Hüften und/oder Sie verspüren einen starken Harndrang. Beim Urinieren spüren Sie ein Brennen.

Mögliche Ursache: Infektion der Harnwege.

Was kann man dagegen tun? Suchen Sie einen Arzt oder Gynäkologen auf, der eine Infektion bestätigen und eine Behandlung vorschlagen kann. Falls Sie an einer chronischen Infektion der Harnwege leiden, müssen Sie und Ihr Partner Antibiotika einnehmen.

(r)


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.de
Forum der Rubrik Weiter nach alle
Sodbrennen in der Schwangerschaft?
Anzahl Postings: 2
Ursache für Thrombose im Knie?
Anzahl Postings: 4
Die Wechseljahre
Anzahl Postings: 2
Sildenafil
Anzahl Postings: 9

Der Mann des Tages


 

Rezept der Woche

Marzipan Germzopf

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...