Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

puppepuppe
10.12.2018 22:57:59 puppepuppe hat ein Thema kommentiert Das leidige Thema...Männer: Hallo! Viele Menschen genießen ihr Singleleben. Aber meistens braucht man eine Beziehung. Die Einsamkeit ist nicht immer gut.
molli
08.12.2018 00:27:54 molli hat ein Thema kommentiert Schlankheitswahn: Man muss ja nicht jede Mode mitmachen, ich zumindest nicht. Ich mit meinen 82 Kilo habe es sowieso richtig schwer passende Mode zu kaufen, denn alles ab Größe X sieht einfach nur unmöglich aus. Die Hersteller bemühen sich überhaupt nicht, für Mollige moderne Kleidung zu verkaufen, scheinbar sind dicke für das Geschäft nicht interessant. Wie gut, dass es das Internet gibt, das gestaltet die Suche nach Mode für Übergewichtige einfacher. Viele Onlineshops haben sich diese Zielgruppe speziell ausgesucht und verkaufen Mode, welche man woanders lange suchen muss. Curvy Fashion Plaza ist einer dieser Onlineshops für Mollige. Seit ich diesen Onlineshop kenne komme ich endlich wieder zu schöner Kleidung. 
feilchen
07.12.2018 19:38:47 feilchen hat ein Thema kommentiert Haut im Winter: Winter ist immer "survival-Training pur" für meine Haut. Das Problem "trockene Haut" kenne ich auch. Wasser verdunsten hilft nur ein bisschen. Die Luft nimmt im Winter halt nicht so viel Feuchtigkeit auf, ist einfach pysikalischer Effekt. Also kann ich nur verhindern, dass Feuchtigkeut aus der Haut "abgezogen" wird und ich lege Pads auf, mit Hyaluron. Das reichert Hyaluron in der Haut an. Und Hyaluron bindet Feuchtigkeit. Effekt ist tatsächlich bei mir sichtbar. Stirnfalten-Pad lasse ich sogar über Nacht aufgelegt. Das wärmt schön, die Haut darunter behält die natürliche Feuchtigkeit. Hat von Euch schon jemand Pads ausprobiert bzw. Erfahrungen?  
feilchen
04.12.2018 20:08:50 feilchen hat ein Thema kommentiert Was tut Ihr im Winter für Eure Haut?: Schutz vor Feuchtigkeitsverlust. Hyaluron-Pads, da schwöre ich drauf Das ist Wellness pur. Draußen ist´s Dunkel, Couch, kuscheln, pads auflegen ohne "Creme-pantschen", lesen, chatten, Musik ... Euch allen eine schöne Zeit!
 
pitzname
17.06.2015 10:39:28 pitzname hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Versuch es mal mit Lissilust
12.08.2014 12:48:37 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
dimea
18.12.2013 14:22:00 dimea hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Also ich sehe es so beim Sport möchte ich meine Grenzen austesten und klar Muskelkater ist kein gutes Zeichen. Aber wenn man sich aufwärmt und dehnt ist es alles halb so schlimm
 
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
Buchclub
Für alle Literaturfans
 
 
08.08.2011  |  Kommentare: 0

Mayer - Mitbeschuldigter will die große Kassa machen

Mayer - Mitbeschuldigter will die große Kassa machen
Mitbeschuldigter entlastet Mayer wider Willen

Am Montag, dem 8.8.2011 um 09:00 Uhr, hat der Strafprozess Doping-Walter Mayer zu  161 Hv 69/11i, bei dem Herr Karl Heinz Rocnik alias „Dr. Fraße“ Mitbeschuldigter ist, begonnen.

Ein Prozess, den sich Strafrechtsprofessoren nicht entgehen lassen sollten – was da über Protokolle berichtet wird, ohne dass es die Staatsanwältin und Richterin alarmiert – ist erschütternd.

In seiner Aussage betont der Mitbeschuldigte Rocnik  immer wieder, dass die Vernehmungsprotokolle der SoKo Doping nicht der Wahrheit entsprechen. Er wiederholt des Öfteren, dass er, so wie es in den Protokollen steht, nie ausgesagt habe. Die Protokolle wären falsch.

Durch diese Klarstellungen von Herrn Rocnik zu den Protokollen der SoKo Doping wird deutlich, dass es für die Anklagepunkte - Walter Mayer hätte einige Sportler gedopt - keinen Anhalt gibt; Rocnik bestreitet, jemals Namen der Sportler genannt zu haben- es wäre überhaupt nur eine Vermutung seinerseits gewesen, dass Walter Mayer an Sportler Dopingprodukte verkauft hätte.

Herr Rocnik sagt klar, dass er die „Geschichte“ über die Doping-Verbindung zu Walter Mayer an die Zeitungen verkaufen wollte und will. Er will daraus einen Gewinn ziehen.

Seine Story ist wertlos, wenn er Mayer nicht beschuldigt, die Strafe gering und im Verhältnis zum erhofften Gewinn aus der Veräußerung der Story verschmerzbar.

             Katze Rocnik - Mayer                             Norwegische Waldkatze                           Maine Coon Katze        

Rocnik dazu - Um 22 Uhr hätte ich alles unterschrieben – und – nie sagte ich, (wie Rocnik durch Unterschrift auf dem Protokoll der SoKo Doping bestätigt) Euro 7000,-- bekommen zu haben sondern bekam ich höchstens 700,-- bis 800 Euro.
Der anwesende Dopingspezialist des ARD Hajo Seppelt war über den Verlauf der Verhandlung schockiert – da bezichtigt einer, der die große Kohle als Dealer mit seiner Story machen möchte, die ihm niemand bisher abgekauft hat, die Soko Doping, falsche Protokolle inhaltlich zu erstellen; bezichtigt Sportler, um dann zu sagen - ich weiß aber nichts und bekommen habe ich nicht Euro 7000 sondern Euro 700, sowie wenn mich einer als Arzt bezeichnet – dann kann ich doch nicht sagen – ich bin kein Arzt – was soll ich da sagen? - und wird als glaubwürdig hingestellt.

Der Mann, der laut eigenen Angaben von Dachdecken bis Abnehmmittel mit allem dienen kann, verkaufte an Mayer auch eine Katze. Aber nicht irgendeine Katze, sondern eine Menkun Katze – was das ist, lässt sich selbst mit dem Internet schwer erhellen – aber die braucht spezielles Futter, um heranzuwachsen – das soll das Codewort für Dopingsubstanzen gewesen sein – das ist originell – ob sich dadurch die Geschichte besser verkauft? Oder hätte es eine Maine-Coon-Katze sein sollen…aber das ist wiederum keine Hund-große Norwegische Hauskatze oder wieder eine Rocnik Geschichte, mit der er wieder jemanden (damals Mayer) dran bekam - der nicht weiß, welche Katze er dem Sohn seiner Freundin schenkte – aber Codewort ist weder die Katze noch deren spezielles Katzenfutter – und geliebt wird die Katze auch wenn sie nicht das ist, was sie beim Verkauf hätte sein sollen – jedenfalls kein Code für Dopingsubstanzen, wie Rocnik heute zum Besten gab.

                                                                            Katze Rocnik - Mayer 
                            
                                                                               Maine Coon Katze                         

Als es bei der Anhörung zu dem Thema „Olympiade in Turin 2006“ kam, entkräftete er mit seiner Aussage „die Dopingmittel können nicht für die Olympiade gewesen sein, da das Präparat ungefähr ein Monat braucht um Wirkung zu entfalten - dazu wäre die Übergabe zu kurzfristig gewesen“ die Anschuldigungen gegen Walter Mayer.
Des Weiteren stellte Herr Rocnik seine eigene Glaubwürdigkeit durch sein Verhalten in Frage, als er sich über die Anschuldigung „er hätte sich dem Viertangeklagten durch Walter Mayer als Schönheitschirurg vorstellen lassen“  echauffierte und  äußerte- „Was er denn hätte machen sollen, wenn er so vorgestellt wird?!“

Anschuldigungen gegen die SoKo Doping, mit der er „kooperierte“, falsche Protokolle mit ihm erstellt zu haben und gegen Mayer eines derartigen Mitbeschuldigten, nämlich Rocnik, der nicht der Wahrheitpflicht eines Zeugen unterliegt, der mit seiner Story Kassa machen will und keine macht, wenn er nicht belastet, sind der beste Entlastungsbeweis für Walter Mayer.

Johanna Klein

Fotos: Mueller rech.muenchen
           Uwe Jesgarzuser U.jes
           fish


"Totschnig Mayer - Was wissen die Journalisten und sagen es nicht?"

" "Mizzy" Fekter hat der SOKO Doping Amtsmissbrauch verboten?"

Latrinengerüchte eines seelsorgenden Aufdeckungsjournalisten


Mayer - Mitbeschuldigter will die große Kassa machen


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen