Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

sonjam982
20:22 sonjam982 hat ein Thema kommentiert Was sind eure Lieblingshunderassen:  Hallo Zusammen, unsere Lieblingsrasse ist der Dobermann. Wir lieben diese Rasse und sind gerade dabei uns einen "anzuschaffen". Wir haben ein haus mit einem recht großen Garten und können prinzipiell dem Hund alles bieten was er braucht.  Mein Mann wollte noch einen Zwinger bauen und hatte sich da auf https://www.hundezwinger-kaufen.de/ein-haus-fuer-den-hund/ informiert aber so richtig schlau ist er wohl daraus nicht geworden. Hat von euch vielleicht sich mit dem Thema Hundezwinger beschäftigt oder vielleicht auch einen selbst gebaut? LG
ontiongg
16:08 ontiongg hat ein Thema kommentiert Neue Einbauküche?:  Hallo, wir haben auch während unseres Hausbaues darüber nachgedacht was für eine Küche rein soll und wie wir das ganze finanzieren sollen. Unsere Küche hat am Ende doch 13.000 Euro gekostet und wir haben uns dafür ein Kredit genommen. Auf dieser Website könnt ihr Infos dazu bekommen. 
hanne
02:27 hanne hat ein Thema kommentiert Tipps für Wien: Hallöchen miteinander! Wien ist eine ganz tolle Stadt. Ich war vor ein paar Wochen für 4 Tage in der Metropole. Von allen Attraktionen fand ich die Hofburg am sehenswertesten. Ansonsten kann man aber auch im Stadtzentrum alles per Fuß erkunden. Auf der Seite https://www.limango-travel.de/ gibt es übrigens tolle Angebote für Unterkünfte. Liebe Grüße  
hanne
15.07.2019 13:55:13 hanne hat ein Thema kommentiert Schlafstörungen:  Ich hatte vor einer Weile auch große Einschlaf- und Durchschlafprobleme. Du solltest vlt mal die DR: Boehm Tabletten versuchen. Sie bestehen aus pflanzlichen Mitteln wie Baldrian, Passionsblume und Melisse. Bei mir hat das gut gewirkt. Sowas kann man immer zu Hause gebrauchen deswegen bestell ich sone Grundbasics für den Arztschrank in der [url=http://www.yetipharm.com]Online Apotheke[/url]. Meißtens bekommt man da noch kleine Rabatte. Solltest du zur Zeit viel Stress haben und damit auch in Zusammenhang zu den Schlafstörungen stehen könnte, probier auch mal Zell Calmin. 
 
pitzname
17.06.2015 10:39:28 pitzname hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Versuch es mal mit Lissilust
12.08.2014 12:48:37 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
dimea
18.12.2013 14:22:00 dimea hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Also ich sehe es so beim Sport möchte ich meine Grenzen austesten und klar Muskelkater ist kein gutes Zeichen. Aber wenn man sich aufwärmt und dehnt ist es alles halb so schlimm
 
Buchclub
Für alle Literaturfans
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
 
 
23.01.2010  |  Kommentare: 0

Das Rezept für ein langes Leben

Das Rezept für ein langes Leben
Gibt es den Jungbrunnen wirklich? Und was soll er bewirken?

Über Jahrhunderte hindurch haben die Menschen versucht, einen Zaubertrank für das Hinauszögern des natürlichen Alterungsprozesses, zu finden. Doch was ist das Altern überhaupt?

Das Altern umfasst nicht nur die Bildung der ungeliebten Gesichtsfalten oder das schwächer werdende Erinnerungsvermögen, die verringerten Gehirnfunktionen, sondern auch eine Reihe chronischer Erkrankungen. Diese wären z. B. die Herzkreislauferkrankungen, Osteoporose oder Krebs. Das natürliche und gesunde Altern ist auch definiert. Darunter versteht man eine Langlebigkeit, die ein überwiegend gesundes Leben bezeichnet. Physiologisch gesehen ist das Altern die Anpassungsfähigkeit an die Umwelt, und es wird durch die Ausdauer und die Leistungskapazität in der jeweiligen Zeit, in der man gerade lebt, definiert. Viele Untersuchungen haben einen engen Zusammenhang zwischen gesunder Ernährung und einem gesunden Älterwerden bzw. einem langen Leben nachgewiesen.

Das Annehmen eines gesunden Lebensstils beinhaltet regelmäßige körperliche Betätigung, eine adäquate Erholung, kein Rauchen und eine Diät mit viel gesundem Essen und Trinken. Das ist so ziemlich das beste Rezept für ein langes hochqualitatives Leben auch in höherem Alter.

Antioxidanten und Entzündungen
Einige Lebensmittel und Getränke beinhalten mächtige Stoffe die Phytonutrients genannt werden. Diese Nährstoffe befinden sich konzentriert in der Haut von vielen Gemüse- und Obstsorten, sie sind verantwortlich für Farbe, Geruch und Aroma. Einige dieser Stoffe können anscheinend als Schlüssel zu einem langen Leben angesehen werden. Phytonutrients, die zur Familie der Antioxidanten gehören, sind die größten Kämpfer gegen die freien Radikale im Körper. Die freien Radikale sind äußerst schädlich und spielen bei vielen Erkrankungen eine entscheidende, negative Rolle. Sie fördern den oxydativen Stress, eine Kettenreaktion von schädigenden Prozessen im Körper, die wiederum ernsthafte Krankheiten zu Folge haben können.

Je älter wir werden, desto mehr und häufiger sind wir oxydativem Stress ausgesetzt. Dieser Zeitraum des oxydativen Stress’ ist die Zeitperiode, in welcher der Körper zu viele freie Radikale bildet. Außerdem steigt mit dem Alter die Entzündungswahrscheinlichkeit der Zellen drastisch an. Studien zufolge helfen die Phytonutrients und andere Antioxidanten beim Kampf gegen die freien Radikale und verlangsamen den Alterungsprozess.

Alle Lebensmittel lassen sich in drei Gruppen unterteilen:
1. entzündungsverursachende
2. neutrale und
3. entzündungshemmende Lebensmittel.

In der heutigen Zeit wissen wir, dass man mit der richtigen Wahl der Lebensmittel die Zellalterung bekämpfen kann – eben mit der letzten oben genannten Lebensmittelgruppe. Auf der anderen Seite steht die erst genannte Gruppe, die alle Körperzellen schneller altern lässt.

Das Altern ist der kontinuierliche Verbrauchsprozess des Körpers und er kann nicht angehalten werden. Eine der grundlegenden Theorien des Alterns ist die Oxidationstheorie, nach der das Altern das gleiche Ergebnis ist, wie der Rost an Eisenteilen, das Schwarzwerden des aufgeschnittenen Apfels oder das Trüben von Silber. Auf der einen Seite hilft uns die Oxidation, unseren Köper mit Sauerstoff zu versorgen – zu atmen. Auf der anderen Seite, wenn sie unkontrolliert passiert, begünstigt die Oxidation im Körper die Bildung der freien Radikale – den Molekülen, welche für Gesichtsfalten, Altersflecken usw. verantwortlich sind. Für jede Entzündung oder körperliche Überanstrengung braucht der Körper immer mehr Sauerstoff, was wiederum die Möglichkeit eröffnet, dass vermehrt freie Radikale gebildet werden.

Man muss hier die Nutzen einer gesunden Ernährung erwähnen, jedoch ist diese nicht der einzige Einflussfaktor beim Alterungsprozess. Stress, Hormone, Medikamente, genetische Veranlagung, UV-Licht und ein geschwächtes Immunsystem tragen auch entscheidend beim Altern bei. Die Einnahme von Nahrung und unsere Lebensgestaltung sind vom Menschen steuerbar und zählen zu den wichtigsten und einflussreichsten Möglichkeiten im Kampf gegen das Altern.

(r)


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.de
Forum der Rubrik Weiter nach alle
Sodbrennen in der Schwangerschaft?
Anzahl Postings: 2
Ursache für Thrombose im Knie?
Anzahl Postings: 4
Die Wechseljahre
Anzahl Postings: 2
Sildenafil
Anzahl Postings: 9

Der Mann des Tages


 

Rezept der Woche

Orangenmarmelade

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...