Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

behrens
27.01.2023 13:58:05 behrens hat ein Thema kommentiert Womit kann man reich werden?:  Ich denke man kann vor allem mit ETFs sein Geld vermehren. ____________________________________ https://www.jaimiejacobswallets.com/
behrens
27.01.2023 11:34:31 behrens hat ein Thema kommentiert Tarot:  Hi zusammen, habt ihr schon mal einen Stern verschenkt? sowas hier? LG
sisabine
25.01.2023 12:41:19 sisabine hat ein Thema kommentiert Vibrator – der zuverlässige Orgasmus für die Frau?: Auch Männer wollen gut versorgt sein, um sexuell gut befriedigt zu werden. Wer mehr als nur direkt Sex will, ist beim Escort Düsseldorf in den besten Händen. So dürfte man ausgezeichnete Begleitung erwarten dürfen, die dann so weit intim geht, wie man es wünscht.
sarah89
12.01.2023 18:07:41 sarah89 hat ein Thema kommentiert Euer liebstes Accessoire?: Mein liebstes Accessoire sind meine Handtaschen, teils sehr ausgefallen. Am besten finde ich meine Taschen mit Disney-Motiven. :)
 
pitzname
17.06.2015 10:39:28 pitzname hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Versuch es mal mit Lissilust
12.08.2014 12:48:37 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
dimea
18.12.2013 14:22:00 dimea hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Also ich sehe es so beim Sport möchte ich meine Grenzen austesten und klar Muskelkater ist kein gutes Zeichen. Aber wenn man sich aufwärmt und dehnt ist es alles halb so schlimm
 
Buchclub
Für alle Literaturfans
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
 
 
02.03.2016  |  Kommentare: 0

Ein Superheldenfilm jenseits aller Konventionen

Ein Superheldenfilm jenseits aller Konventionen
"DEADPOOL" BRICHT ALLE REKORDE

Als der Wolverine-Standalone-Film namens "X-Men Origins: Wolverine" 2009 von Deadpool-Fans förmlich in der Luft zerrissen wurde, da die Figur des Wade Wilson darin so ganz und gar nicht dem Ausgangsstoff gerecht wurde, schien es so, als wäre damit ein eigener Film über den "Merc with a Mouth" in Zukunft gänzlich ausgeschlossen.


AGAINST ALL ODDS

Nun, nahezu 7 Jahre, ein "unabsichtlich" veröffentliches Promotions-Video und eine Vielzahl von Teasern und Marketing-Stunts später, wurde die Vision der Hardcore-Deadpool-Fans zur Wirklichkeit.

Star des Filmes Ryan Reynolds, der nun wie auch schon im Originsfilm 2009 den Söldner Wade Wilson, der später zu Deadpool wird, fungierte gleichzeitig auch als Produzent.

Was dies genau bedeutet, ist denjenigen von uns, die die Verwirklichung des Projektes "Deadpool" einigermaßen mitverfolgt haben, bekannt. Seit mehreren Jahren, im Grunde sofort nach dem Wolverine-Debakel 2009, kämpfe der Schauspieler für die Verwirklichung seines Lieblings-Comicbuch-Charakters.

Jahre später, als nun ein Video mit einer Filmszene vor etwas mehr als einem Jahr im Internet von "Unbekannt" veröffentlicht wurde, spielten die Fans verrückt. Es handelte sich um Test-Filmmaterial, das dem Filmstudio "20th Century Fox" vorgelegt wurde, um die Idee voranzutreiben, zu zeigen, dass das Potential für einen Deadpool-Standalone da ist und bot es einen Eindruck, wie so ein Film aussehen kann.

Sofort darauf wurde von Fox grünes Licht für die Filmproduktion gegeben. Kein Wunder, denn die Reaktionen der Internet-Gemeinde war mehr als positiv.

Ryan Reynolds erwähnte mehrmals, dass er derjenige war, der die Filmszene veröffentlichte. Die positiven Fanreaktionen darauf überzeugte schlussendlich das Studio.


Zum Erfolg mit Unkonventionalität

Nun ist es jetzt bereits 3 Wochen her, dass die Marvel-Comicbook-Verfilmung am Valentins-Wochenende weltweit in die Kinos kam.

Ein Projekt, von dem damals niemand erwartete, dass es überhaupt möglich sei, es zu produzieren und dass es gut bei einer Vielzahl von Zusehern ankommen werde, ist nun einer der meistgerühmten Comicbuchverfilmungen.

Fox rechnete nicht damit, dass es ein ausreichendes Publikum für den "Söldner mit der großen Klappe" geben würde. Noch dazu, da Deadpool in den Comics eine Klasse für sich ist - die Schimpfwörter sprudeln nur so aus dem Titelhelden heraus. Und genügend gewalttätig ist er auch. Aus diesem Grund bekam er auch eine strengere FSK-Auflage als seine X-Men Kollegen (und Superheldenfilme allgemein). Diese 16er-Altersbeschränkung war ein Grund zur Sorge für das Studio.

Die Zahlen sprechen jedoch für sich. Sie zeigen, es gibt sehr wohl einen Markt für "reifere" Comicbuchverfilmungen.

Ryan Reynolds selbst erwähnte, dass die Filstudios sich oft nicht vorstellen können, worfür es Nachfrage gibt und wofür nicht. Das ist auch ein Grund dafür, dass nun erstmals 2017 die Superheldin Wonder Woman einen eigenen Film bekommen wird - ein Privileg, das bislang fast nur ihren männlichen Kollegen zuteil wurde.

Reynolds ließ sich darüber aus, dass die Studios die letzten seien, die realisieren, dass sich gerade auch Frauen heutzutage Superheldenfilme ansehen.

Warum Filmstudios in vielen Fällen keine Ahnung davon haben, was das Publikum möchte, wird uns Normalbürgern wohl noch längere Zeit ein Rätsel bleiben.


Eine Goldgans namens "Deadpool"

Mit einem Filmbudget von nur 58 Mio. US-Dollar (was für einen Film dieser Art mehr als wenig ist) startete der Film am 12. Februat 2016. Filme, die zu dieser Zeit veröffentlich werden, befinden sich in einer schwierigeren Position als Filme im Sommer. Prinzipiell werden Filme, bei denen man nicht davon ausgeht, dass sie sich allzu gut schlagen werden, in diese Zeit "gedrängt". Die großen und namensträchtigen Blockbuster erscheinen jeweils im Sommer (und Frühjahr).

Daher ist es beachtlich, dass sich "Deadpool" nicht nur gut schlägt, sondern sogar alle Rekorde bricht. Das US-Startergebnis (135 Mio) ist das bisher beste in der Geschichte des Produktionsstudios 20th Century Fox.

Zum Vergleich: Der Blockbuster "Gods of Egypt" hatte schätzungsweise ein Budget von 150 Mio. US-Dollar und spielte ein Start-Ergebnis von nur 15 Mio. Eher mickrig.

Weltweit darf sich jetzt Cast und Crew von "Deadpool" auf sein Einspielergebnis von mehr als 600 Millionen US-Dollar in den ersten drei Wochen

Spitzenreiter im X-Men-Universum ist bislang "X-Men: Days of Future Past" ("Zukunft ist Vergangenheit") mit einem Einspielergebnis von fast $750 Millionen.

Ein Drehbuch für die Fortsetzung von "Deadpool" ist laut Ryan Reynolds schon in Arbeit. Die Produktion eines zweiten Teiles wurde bereits vor dem Kinostart des ersten angekündigt.


Qualität, nicht Quantität

Das Low-Budget-Feel von "Deadpool", das sich mitverantwortlich für dessen Erfolg zeigt, wird uns auch für die Fortsetzung versprochen. Damit wollen die Macher sicherstellen, dass "Deadpool" nicht den gleichen Fehler macht, wie so viele Filme, die zu Siegessicher von "low-budget" aufgrund ihres Erfolges auf ein hohes Budget umsteigen und dann jedoch meist der Erfolg ausbleibt.

Manchmal ist es besser, relativ minimalistisch (und v.a. auf dem Boden) zu bleiben.

Wir hoffen, dass auch die Macher von Deadpool 2 bescheiden bleiben. Weiters hoffen wir auch beim nächsten Teil auf ähnlich sensationelle Marketing-Gags wie sie es von "Deadpool" gibt.

Ryan Reynolds FTW!
 



Regie: TIM MILLER

Darsteller:
Ryan Reynolds... Wade Wilson/ Deadpool
Ed Skrein... Ajax
Morena Baccarin... Vanessa
Stefan Kapicic... Colossus
Brianna Hildebrand... Negasonic Teenage Warhead
Gina Carano... Angel Dust
T.J. Miller... Weasel
Leslie Uggams... Blind Al

 
Geschrieben von: RHETT REESE & PAUL WERNICK
Produzenten: SIMON KINBERG, p.g.a., RYAN REYNOLDS, p.g.a., LAUREN SHULER DONNER
Ausführende Produzenten: STAN LEE, JOHN J. KELLY, JONATHON KOMACK, MARTIN,  ADITYA SOOD, RHETT REESE, PAUL WERNICK,
Kamera: KEN SENG
Produktionsdesign: SEAN HAWORTH
Schnitt: JULIAN CLARKE, ACE
Leiter für Visuelle Effekte: JONATHAN ROTHBART
Musik: TOM HOLKENBORG
Musikalischer Leiter: JOHN HOULIHAN
Kostümdesign: ANGUS STRATHIE
Casting: RONNA KRESS, CSA

Text: Sabine Stenzenberger
Bildmaterial, Trailer: © 2016 Twentieth Century Fox



Hier gehts zum Trailer.


Ähnliche Artikel:

God's Perfect Idiot ("Deadpool")

Rated D

A weak man knows the value of strength ("Captain America")

The Avengers Assemble ("The Avengers")

There's no true despair without hope ("The Dark Knight Rises")

Thor The Dark World

Welcome to the Planet ("Man of Steel")

You're a wanted man, Peter Parker ("The Amazing Spider Man")


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.de
Gruppe der Rubrik Weiter nach alle
Buchclub
Buchclub
Für alle Literaturfans...
Anzahl Mitglieder: 12
Musiker
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten li...
Anzahl Mitglieder: 11
News Update
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!...
Anzahl Mitglieder: 4

Der Mann des Tages

Holden Nowell

 

Rezept der Woche

Zitronenmarmelade

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...