Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

juliaschaefer
21.04.2019 21:52:55 juliaschaefer hat ein Thema kommentiert Eine schöne Haut in der Schwangerschaft:  Ich bin momentan in einem Hotel Axams und genieße hier ein bisschen Ruhe in meiner 16. Schwangerschaftswoche. Ich habe bemerkt, dass die regelmäßigen Saunagänge meiner Haut wirklich gut tun und sie sich in dem Urlaub wesentlich verbessert hat. Hat sich eure Haut in der Schwangerschaft verändert?   
reike
18.04.2019 15:57:27 reike hat ein Thema kommentiert Vergleichsseiten: Bei einigen Dingen ist es unumgänglich Vergleichsseiten zu Rate zu ziehen. Gerade bei solchen, die man nicht täglich benötigt. So habe ich bei movu.ch gesucht, um eine Umzugsfirma zu finden, und so die Umzugskosten zu senken. Ist mir mit happyumzug.ch auch gelungen. leiber einmal zu viel als einmal zu wenig verglichen
arina
15.04.2019 14:15:10 arina hat ein Thema kommentiert Ideen für Junggesellinnenabschied: Wir haben eine Limo-Fahrt gemacht und haben dann Karaoke in einer Bar gesungen. Zum Schluß sind wir nochmal feiern gegangen. War super
arina
15.04.2019 13:37:35 arina hat ein Thema kommentiert Möbel für das Büro: Du hast dich bestimmt schon eingerichtet aber vielleicht brauchst du noch einiges mit der Zeit. ich kaufe sehr gerne bei Ikea. ich finde der Preis und die Qualität stimmt einfach.
 
pitzname
17.06.2015 10:39:28 pitzname hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Versuch es mal mit Lissilust
12.08.2014 12:48:37 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
dimea
18.12.2013 14:22:00 dimea hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Also ich sehe es so beim Sport möchte ich meine Grenzen austesten und klar Muskelkater ist kein gutes Zeichen. Aber wenn man sich aufwärmt und dehnt ist es alles halb so schlimm
 
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Buchclub
Für alle Literaturfans
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
 
 
25.07.2010  |  Kommentare: 0

Heißes Essen

Heißes Essen
Erika Seidl stellt ihre "Kochrezepte für die Liebe" vor.

Interview mit Erika Seidl, Autorin des Kochbuchs „Vergnügen in der Küche – Kochrezepte für die Liebe“.

die-frau: Wie sind Sie auf die Idee gekommen, ein erotisches Kochbuch zu schreiben?

Erika Seidl: Das ist ganz einfach zu beantworten: Ich liebe und ich esse gerne. Von Natur aus bin ich ein Genussmensch und dazu gehört natürlich auch das Zubereiten von köstlich appetitlichen Menüs. Diese dann mit seinem Partner in einem sinnlichen Rahmen zu verspeisen, ist höchste Lebensqualität und kann sehr erotisch sein. In meinem vierten Kochbuch „Vergnügen in der Küche - Kochrezepte für die Liebe“ wollte ich den Lesern Anregungen geben, um sich verführen zu lassen zu einem liebevoll, köstlich gestalteten Abend. Stimmungsvoll inszenierte Fotos sollen die Gefühle noch unterstreichen, welche ich in diesem Buch vermitteln möchte. Es war eine richtige Herausforderung an mich, so ein sensibles Thema in Buchform appetitlich, erotisch und nicht vulgär umzusetzen.

die-frau: Ist die Wirkung der einzelnen Zutaten wissenschaftlich bestätigt?

Erika Seidl: Die Wirkung der Zutaten ist spürbar und erklärbar. Es gibt auch gute, wissenschaftlich hinterlegte Literatur darüber, aber am besten, man probiert es einfach aus. Ich kann nur aus meiner Erfahrung sagen: Es funktioniert!

die-frau: Gab es Rückmeldungen der Leser hinsichtlich der Wirkung der Rezepte?

Erika Seidl: Überraschend viele, positive Rückmeldungen sind der Beweis und die Bestätigung für mich, dass das Buch zu schreiben richtig war.

die-frau: Sie haben ja schon mehrere Kochbücher geschrieben, werden weitere folgen bzw. gibt es schon konkrete Pläne für ein nächstes Buch?



Erika Seidl: Es ist noch kein weiteres Buch in Arbeit, vom Thema her gibt es aber schon Ideen dazu. Die Rezepte hierfür werden schon gesammelt. Mein Ziel wäre es, dass es in zwei Jahren erscheint. Im Moment produziere ich „Seelenfutterprodukte“, wie Sirup und Duftzucker und Kräutersalze aus Rosen, anderen Blüten und Kräutern, das nimmt jetzt sehr viel von meiner Zeit in Anspruch.

die-frau: Was ist Ihr persönliches Lieblingsrezept? Möchten Sie dieses unseren Usern vielleicht vorstellen, damit sie sich schon mal einstimmen können, was sie erwartet?

Erika Seidl: Meine Lieblingsrezepte variieren nach Jahreszeit – aber aktuell ist jetzt „Kokosu“, eine exotische Abwandlung des bekannten Tiramisus.

die-frau: Danke für das Gespräch und ich wünsche Ihnen noch viel Freude am Kochen und Genießen. Nun möchten wir unseren LeserInnen Ihr Lieblingsrezept natürlich nicht vorenthalten.

Wer neugierig geworden ist und die Rezepte am liebsten selbst testen würde, einfach an redaktion@die-frau.at wenden!

(nw)


Kokosu



Zeit bis zur Vollendung: 15 Minuten. 3 Stunden Kühlzeit
Zutaten für 4 Portionen

Kokosu
60g Kokosmilch
180g Mascarino (50%)
2 Eidotter
40g Zucker
1Pkg. Vanillezucker
1BL Gelatine
4EL Orangensaft

Zwischenlage
1 kleine Packung Eierbiskotten
250ml starker Kaffee
8cl brauner Rum

Dekor
Kokosflocken, Kakaopulver

kleine Auflaufform

Kokoscreme- Zubereitung
Gelatineblatt in kaltem Wasser einlegen.
Kokosmilch mit dem Mascerino cremig verrühren. Die Eidotter mit dem Zucker und dem Vanillezucker dickschaumig aufschlagen.
Orangensaft leicht erwärmen und darin das ausgedrückte Gelatineblatt auflösen. Mit der Creme gut verrühren.
Den starken Kaffee mit dem Rum vermischen, darin die Biskotten nur kurz einlegen. Sie dürfen nicht zu weich werden, es sollte nur die äußere Schicht durchtränkt sein.
Den Boden der Auflaufform dicht mit getränkten Biskotten auslegen, eine Schicht von der Creme einfüllen und nun wieder Biskotten. Die Letzte Schicht sollte Kokoscreme sein.
Mit Folie abdecken und im Kühlschrank mindestens 3 Stunden kühl stellen.
Vor dem Servieren dicht mit Kakaopulver bestäuben und mit Kokosraspeln garnieren.

Anregende, stärkende und aphrodisierende Ingredienzien:
Kokosmilch, Kokosraspeln, Rum, Eier, Kaffee, Kakao


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen