Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

sonjam982
14.01.2019 17:08:45 sonjam982 hat ein Thema kommentiert Ein Wohnzimmer zum Verweilen:  sieht ziemlich cool aus :)
sonjam982
14.01.2019 17:05:51 sonjam982 hat ein Thema kommentiert Warum Ehemänner sowie Männer in sexuell treuen Zweierbeziehungen impotent werden?:   ein- bis dreimal pro Woche. 
sonjam982
14.01.2019 17:04:31 sonjam982 hat ein Thema kommentiert Warum Ehemänner sowie Männer in sexuell treuen Zweierbeziehungen impotent werden?:   ein- bis dreimal pro Woche. 
sonjam982
14.01.2019 17:03:38 sonjam982 hat ein Thema kommentiert Angelina Jolie ist gerne Sex-Symbol:   ein- bis dreimal pro Woche. 
 
pitzname
17.06.2015 10:39:28 pitzname hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Versuch es mal mit Lissilust
12.08.2014 12:48:37 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
dimea
18.12.2013 14:22:00 dimea hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Also ich sehe es so beim Sport möchte ich meine Grenzen austesten und klar Muskelkater ist kein gutes Zeichen. Aber wenn man sich aufwärmt und dehnt ist es alles halb so schlimm
 
Buchclub
Für alle Literaturfans
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
 
 
10.05.2013  |  Kommentare: 0

Pete Wentz: Sucht zerstörte seine Ehe

Pete Wentz: Sucht zerstörte seine Ehe
Pete Wentz' Ehe mit Ashlee Simpson ging den Bach hinunter, da er seine Sucht nicht in den Griff bekam.

Pete Wentz' Suchtprobleme waren Anlass für seine Scheidung von Ashlee Simpson.

Der Fall Out Boy-Bassist ließ sich Anfang 2011 nach zwei gemeinsamen Jahren von seiner damaligen Gattin scheiden und gesteht nun, dass die Ehe aufgrund seiner Medikamentenabhängigkeit in die Brüche ging. Im Interview mit dem 'Rolling Stone'-Magazin enthüllt der 33-Jährige: "Ich war wahrscheinlich körperlich und mental abhängig. Begonnen hat das mit Schlaflosigkeit und Flugangst, dann ist es immer schlimmer geworden."

Seinem vierjährigen Sohn Bronx zuliebe suchte sich Wentz 2008 Hilfe, bevor er 2009 - während sich seine Band eine längere Auszeit gönnte - einen Rückfall erlitt. "Ich fühlte mich eh schon wie ein Loser. Im Grunde bin ich vom Fall Out Boy-Rocker zum Typen geworden, der die ganze Zeit rumhängt", erinnert sich der Rockmusiker. "Ich konnte mir gar nicht vorstellen, wie ich jemals wieder auf die richtige Seite gelangen könnte. Ich hatte vor allem Angst. Ich dachte, die ganze Zeit würden mir Menschen zu hören. Ich habe sogar mein Haus nach Wanzen absuchen lassen. Es war verrückt."

Nach seiner Scheidung holte sich Wentz schließlich professionelle Hilfe. Dass er seine Sucht nun im Griff hat, glaubt er seinem Nachwuchs zu verdanken. "Du stehst morgens auf und musst wirklich da sein. Es ist etwas anderes, als wenn man für ein Radiointerview aufsteht", erklärt er dazu. "Auf bestimmte Weise war das wirklich hilfreich für meine Seele."

Foto & Text: BANG Showbiz


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen