Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

sonjam982
12:22 sonjam982 hat ein Thema kommentiert Dänisches Wohndesign:  Ich mag den Stil überhaupt nicht,sorry. Mein Stil würde ich irgendwie Chaotisch, bunt und orientalisch, chinesisch bezeichnen. Bei mir hängen mehrere Schwerter aus diesem Shop www.schwertshop.de/samurai-schwert-katana-kaufen/ und auch diese Chinesischen Fächer die so groß sind. Es ist von mir ein Traum mal dahin zu verreisen und evtl. würde ich auch dort für einige Monate bleiben. 
antja
10.06.2019 14:51:35 antja hat ein Thema kommentiert Trends 2014: Mein Freund und ich waren auf der Suche aus Interesse an einem Partnervibrator, der mehr als nur eine Funktion hat. Wir sind auf diesen gestoßen ---> Amazon und sind begeistert.   Anfangs war die Größe für mich überraschend, da ich mit etwas kleinerem gerechnet hatte. Da der vibrator und seiner sich in Sachen Größe nicht viel schenken war der Schreck schnell überwunden. Der vibrator ist gut verarbeitet und fühlt sich sehr gut an und ich benutze ihn anstatt der anderen auch am liebsten. Auch bei der Paaranwendung macht er Spaß. Während er mich anal verwöhnt, kann man ihn an den Penis stecken und ich kann meine vagina und ihn dadurch gleichzeitig am Penis verwöhnen. Eine absolute Empfehlung für experimentierfreudige Paare.   Schöne Grüße,   Antja
antja
10.06.2019 14:51:21 antja hat ein Thema kommentiert Trends 2016: Mein Freund und ich waren auf der Suche aus Interesse an einem Partnervibrator, der mehr als nur eine Funktion hat. Wir sind auf diesen gestoßen ---> Amazon und sind begeistert.   Anfangs war die Größe für mich überraschend, da ich mit etwas kleinerem gerechnet hatte. Da der vibrator und seiner sich in Sachen Größe nicht viel schenken war der Schreck schnell überwunden. Der vibrator ist gut verarbeitet und fühlt sich sehr gut an und ich benutze ihn anstatt der anderen auch am liebsten. Auch bei der Paaranwendung macht er Spaß. Während er mich anal verwöhnt, kann man ihn an den Penis stecken und ich kann meine vagina und ihn dadurch gleichzeitig am Penis verwöhnen. Eine absolute Empfehlung für experimentierfreudige Paare.   Schöne Grüße,   Antja
antja
10.06.2019 14:51:19 antja hat ein Thema kommentiert Was befindet sich alles in eurer Handtasche?: Mein Freund und ich waren auf der Suche aus Interesse an einem Partnervibrator, der mehr als nur eine Funktion hat. Wir sind auf diesen gestoßen ---> Amazon und sind begeistert.   Anfangs war die Größe für mich überraschend, da ich mit etwas kleinerem gerechnet hatte. Da der vibrator und seiner sich in Sachen Größe nicht viel schenken war der Schreck schnell überwunden. Der vibrator ist gut verarbeitet und fühlt sich sehr gut an und ich benutze ihn anstatt der anderen auch am liebsten. Auch bei der Paaranwendung macht er Spaß. Während er mich anal verwöhnt, kann man ihn an den Penis stecken und ich kann meine vagina und ihn dadurch gleichzeitig am Penis verwöhnen. Eine absolute Empfehlung für experimentierfreudige Paare.   Schöne Grüße,   Antja
 
pitzname
17.06.2015 10:39:28 pitzname hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Versuch es mal mit Lissilust
12.08.2014 12:48:37 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
dimea
18.12.2013 14:22:00 dimea hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Also ich sehe es so beim Sport möchte ich meine Grenzen austesten und klar Muskelkater ist kein gutes Zeichen. Aber wenn man sich aufwärmt und dehnt ist es alles halb so schlimm
 
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Buchclub
Für alle Literaturfans
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
 
 
19.07.2018  |  Kommentare: 0

Swing it, baby

Swing it, baby
Internationaler A-Capella-Wettbewerb Graz vokal.total.2018.

Die Tätigkeit eines Journalisten ist insbesondere bei Berichterstattungen von Events eine Marketingstrategie. Bei einer Marketingstrategie wird gesagt, dass diese Top oder Flop sein kann, Erfolgsversprechen kann allerdings kein Marketingentwickler am Anfang bieten, daher liegt es in der Entscheidung jedes Einzelnen, in Marketing zu investieren oder nicht. 
 
Nicht jede Marketingstrategie bewährt sich, so lesen und beantworten viele lieber Kommentare von anderen Besuchern, Besucherkritiken, sehr stark auch was das Kinoprogramm betrifft, schauen sich Videos auf YouTube an, statt sich mit einer Kritik eines Journalisten auseinanderzusetzen, die viel zu oft an die Vorstellung des Veranstalters maßgeschneidert ist und nicht den Wünschen und Vorstellungen der Zuschauer entspricht. Das Online-Frauenmagazin die-frau.com schreibt ausschließlich aus eigener Erfahrung und dies aus der Perspektive von Frauen und  Frauen mit Kindern. 
 
Sobald im Sommer das Opern- und Schauspielhausangebot sich auf eine Urlaubspause begibt, begeben wir uns auf die Suche nach neuen Besuchsmöglichkeiten, die sich insbesondere für den Sommer eignen. Speziell für berufstätige Frauen mit Kindern ist es wichtig, nach einem ereignisvollen anstrengenden Tag sich einen Besuch bei einem Konzert, einem Wettbewerb, einer Akrobatikshow etc. zu gönnen, den sie gemeinsam mit den Kindern erleben und sich mit ihnen am Nachhauseweg darüber austauschen können, um so die Zeit mit ihnen zu verbringen. 
 
So war unser letztjähriger Besuch beim internationalen A-Capella-Wettbewerb vokal.total im Dom im Berg ein wahres Erlebnis. Einige Wettbewerbsteilnehmer mieteten sich Apartments in der Hans-Sachs-Gasse 10 an und belebten somit das Gebäude und die Innenstadt mit ihren wunderschönen Klängen.  
 
Dieses Jahr war es uns auch wert den vollen Sitzpreis für die Begleitperson zu zahlen. Erstaunt waren wir, als wir den halb leeren Saal des Doms im Berg erblickten. Auch dieses Jahr beim Besuch von „Competition Jazz“ haben wir viele Familien mit Kindern erlebt. Multikulti sowohl bei den Zuschauern als auch bei den Teilnehmern war ebenfalls hoch angesagt und machte das Erlebnis umso bunter. 
 
Dieses Jahr konnte man den klaren Favoriten, auf den man bis zum Schluss warten musste, herauskristallisieren. Ein Pech für die, die, verwirrt durch das Enten-Lied der japanischen Gruppe „Murasaki no ue“, die Veranstaltung vorzeitig verlassen haben. Denn bekanntlich kommt das Beste zum Schluss. So begeisterten die vier Frauen von „Women of the World“ (USA), die uns gesanglich um den Globus, über Japan, Indien, Hawaii zurück nach Europa, Italien, geführt haben, nicht nur mit ihren stimmlichen Talenten, wobei sie einen zauberhaften Vierklang in vier verschiedenen Stimmlagen a capella erzeugten, der zum Kribbeln unter der Haut führte, sondern auch mit ihrem Unterhaltungstalent, ihrer Authentizität (traditionelle Ländertracht) und Charme.  
 

 
Das Comeback der Wiederholungstäter „WindSingers“ aus Ungarn hat sich bewährt und wurde mit dem zweiten Platz gekrönt. Ihr Talent, verschiedene Musikinstrumente so realistisch nachzuahmen, hat den Applaus und die „Bravo“-Rufe wohl verdient. Allgemein zum Thema Klatschen und Bravo-Rufe verhält es sich bei so einem A-Capella-Festival vollkommen anders als bei jedem anderen Musikfestival. Dabei heißt es nicht, dass, wenn wenig applaudiert wird, die Sänger schlecht sind, sondern man lauscht den Klängen und Stimmen nach und lässt sich von diesen verführen. Da auch nur mit den Stimmen zu singen und Musikinstrumente stimmlich nachzuahmen wahnsinnig schwer ist, was auf der Bühne zwar nicht so aussieht (Verbeugung vor dem Talent der Wettbewerbsteilnehmer), wird der Applaus auch in Grenzen gehalten.
 
Aufgrund der fortgeschrittenen Uhrzeit (der Wettbewerb war um 22 Uhr aus und die Jury zog sich zur Besprechung zurück) mussten wir schweren Herzens das Festival verlassen. Auf dem Nachhauseweg über den Karmeliterplatz (Gott sei Dank war dieser kurz) schilderte der Jungredakteur Jordan, 7,5 Jahre, seine Begeisterung über das Festival und zählte die Nächte bis zum nächsten Besuch. Da wir es bis Freitag nicht erwarten konnten, wer denn im „Competition Jazz“ welchen Platz gewonnen hat, haben wir uns auf der Webseite von vokal.total noch die Preisvergabe, sobald der Jungredakteur Jordan tief schlief, angesehen. Ganz praktisch diese Live-Übertragung. 
 
Wir freuen uns schon auf das Winner Concert und wünschen den Künstlern des Wettbewerbs „Pop“ und „Beat Box“ viel Erfolg.     

vs                                                                                                                       

Fotos: Stefan Lozar                 
 


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.de
Gruppe der Rubrik Weiter nach alle
Buchclub
Buchclub
Für alle Literaturfans...
Anzahl Mitglieder: 9
Musiker
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten li...
Anzahl Mitglieder: 8
News Update
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!...
Anzahl Mitglieder: 3

Der Mann des Tages

JD Ferguson

 

Rezept der Woche

Kürbissuppe

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...