Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

fragola
12:54 fragola hat ein Thema kommentiert Das leidige Thema...Männer: Singlebörsen erfreuen sich zurzeit großer Beliebtheit. Für viele einsame Menschen ist es wirklich eine Lösung. Das ist toll, wenn man auf solche Weise die wahre Liebe findet.
crima
11:56 crima hat ein Thema kommentiert Das leidige Thema...Männer: Hallo! Viele Menschen leiden unter Einsamkeit. Eine gute Beziehung ist wichtig für alle. Nicht nur Frauen, sondern auch Männer brauchen das. Mein Bruder war lange auf der Suche nach seiner Traumpartnerin. Endlich hat er eine hübsche Frau kennen gelernt. Er hat sich bei datingtomarriage.com/index.php/women_profiles angemeldet und hatte Glück.
puppepuppe
10.12.2018 22:57:59 puppepuppe hat ein Thema kommentiert Das leidige Thema...Männer: Hallo! Viele Menschen genießen ihr Singleleben. Aber meistens braucht man eine Beziehung. Die Einsamkeit ist nicht immer gut.
molli
08.12.2018 00:27:54 molli hat ein Thema kommentiert Schlankheitswahn: Man muss ja nicht jede Mode mitmachen, ich zumindest nicht. Ich mit meinen 82 Kilo habe es sowieso richtig schwer passende Mode zu kaufen, denn alles ab Größe X sieht einfach nur unmöglich aus. Die Hersteller bemühen sich überhaupt nicht, für Mollige moderne Kleidung zu verkaufen, scheinbar sind dicke für das Geschäft nicht interessant. Wie gut, dass es das Internet gibt, das gestaltet die Suche nach Mode für Übergewichtige einfacher. Viele Onlineshops haben sich diese Zielgruppe speziell ausgesucht und verkaufen Mode, welche man woanders lange suchen muss. Curvy Fashion Plaza ist einer dieser Onlineshops für Mollige. Seit ich diesen Onlineshop kenne komme ich endlich wieder zu schöner Kleidung. 
 
pitzname
17.06.2015 10:39:28 pitzname hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Versuch es mal mit Lissilust
12.08.2014 12:48:37 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
dimea
18.12.2013 14:22:00 dimea hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Also ich sehe es so beim Sport möchte ich meine Grenzen austesten und klar Muskelkater ist kein gutes Zeichen. Aber wenn man sich aufwärmt und dehnt ist es alles halb so schlimm
 
Buchclub
Für alle Literaturfans
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
 
 
09.05.2013  |  Kommentare: 0

Lindsay Lohan: Vorbildlich im Entzug?

Lindsay Lohan: Vorbildlich im Entzug?
Lindsay Lohan hat ihre erste Woche im Entzug überstanden und macht sich angeblich prächtig.

Lindsay Lohan hält sich bei ihrem aktuellen Drogenentzug offenbar brav an alle Regeln der Reha.

Wie ein Insider gegenüber 'Radar Online' verrät, bemüht sich die skandalerprobte Schauspielerin, die momentan einen gerichtlich angeordneten Aufenthalt in einer Entzugsklinik ableisten muss, vorbildlich um ihre Genesung. So habe sie ihrem glamourösen Promi-Leben in der Betty Ford-Klinik im kalifornischen Rancho Mirage für die nächsten drei Monate abgeschworen, stehe jeden Morgen früh auf und füge sich den alltäglichen Aufgaben, die ihre Behandlung mit sich bringt.

"Lindsays Tage, an denen sie lange schlafen kann, sind jetzt gezählt. Sie wird jeden Morgen um 6.30 Uhr mittels Lautsprecherdurchsage geweckt", berichtet der Nahestehende über Lohans Klinikalltag.

"Alle Patienten hören dieselbe Durchsage und werden noch vor 7 Uhr im Gruppenraum erwartet", berichtet dieser weiter.

Eine Sonderbehandlung komme der 'Scary Movie 5'-Akteurin dabei aber nicht zu, wie der Insider versichert.

"Auch wenn Lindsay gewohnt ist, wie ein Promi behandelt zu werden, wird sie nicht anders behandelt als die anderen Patienten der Betty Ford-Klinik", zitiert das Magazin.

Ihren verordneten 90-Tage-Aufenthalt begann Lohan bereits in der letzten Woche, 2. Mai. Die speziellen Regelungen des Entzugs gelten dabei für ihren gesamten Aufenthalt, den die 26-Jährige dem Gefängnis vorzog. Schwedische Gardinen hätten ihr nämlich gedroht, wäre sie nicht freiwillig in eine Entzugsklinik gegangen. Das Fass in Lohans langer Polizeiakte hatte eine Falschaussage im Juni 2012 zum Überlaufen gebracht, als das frühere Model für Kindermoden nach einem Autounfall gegenüber der Polizei log, während sie nach einem Diebstahl im Jahr 2011 noch immer eine Bewährungsstrafe abzuleisten hatte.


Foto & Text: BANG Showbiz


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen