Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

hanne
13:55 hanne hat ein Thema kommentiert Schlafstörungen:  Ich hatte vor einer Weile auch große Einschlaf- und Durchschlafprobleme. Du solltest vlt mal die DR: Boehm Tabletten versuchen. Sie bestehen aus pflanzlichen Mitteln wie Baldrian, Passionsblume und Melisse. Bei mir hat das gut gewirkt. Sowas kann man immer zu Hause gebrauchen deswegen bestell ich sone Grundbasics für den Arztschrank in der [url=http://www.yetipharm.com]Online Apotheke[/url]. Meißtens bekommt man da noch kleine Rabatte. Solltest du zur Zeit viel Stress haben und damit auch in Zusammenhang zu den Schlafstörungen stehen könnte, probier auch mal Zell Calmin. 
anger
13.07.2019 11:32:23 anger hat ein Thema kommentiert Was sagt ihr zu Schönheitsoperationen?: Was sollte ich dazu sagen, also eine Schönheitsoperation kann doch manchen Leuten helfen, die mit verschiedenen Dingen am Körper kämpfen. Falls du schon eine Schönheitsoperation machen möchtest, würde ich dir empfehlen ein Blick bei der Ästhetische Chirurgie München zu werfen. Dort kann man eine tolle Beratung bekommen und sie bieten auch verschiedene chirurgische Eingriffe. Also Eingriffe im Bereich der Nase, Brust, Körper, Gesicht, und mehr. Eigentlich bekommst du auch mehr Infos auf ihrer Homepage. Falls du interessiert bist, würde ich dir empfehlen dort ein Blick werfen zu lassen und ich bin mir sicher, dass sie auch was für dich dabei haben werden. LG
anger
11.07.2019 22:33:34 anger hat ein Thema kommentiert Tipps für Wien:  Schon die Tipps bekommen?
anger
11.07.2019 22:33:10 anger hat ein Thema kommentiert Ich liebe Reisen!: Selbst liebe ich auch viel zu Reisen, aber von Zeit zur Zeit kann es auch passieren, dass man beim schlechten Wetter keinen Flug bekommen. Also letztens hatte ich auch eine ähnliche Erfahrung gemacht und kann sagen, dass es ganz stressig sein kann, besonders wenn man vor Ort schnell kommen kann, um was zu erledigen. Wobei ich nicht einen annulierten flug hatte, habe ich eine Eurowings Verspätung erlebt, mein Flug hatte sich um 4 Stunden verspätet und ich wüsste auch früher, dass man bei solchen Fällen auch eine Entschädigung bekommen kann.   Daher habe ich mich schlaugemacht und habe durch die Hilfe von Aviclaim auch Hilfe bekommen, dort habe ich ihren kostenlosen Flugchecker genutzt, so herausgefunden, dass eine Entschädigung besteht, danach habe ich die Firma selbst beantragt, um eine Entschädigung endlich zu bekommen. Sowas sollte man immer im Kopf behalten und wenn schon sowas passiert, sollte man auch Aktion vornehmen.   MfG
 
pitzname
17.06.2015 10:39:28 pitzname hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Versuch es mal mit Lissilust
12.08.2014 12:48:37 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
dimea
18.12.2013 14:22:00 dimea hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Also ich sehe es so beim Sport möchte ich meine Grenzen austesten und klar Muskelkater ist kein gutes Zeichen. Aber wenn man sich aufwärmt und dehnt ist es alles halb so schlimm
 
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Buchclub
Für alle Literaturfans
 
 
25.08.2010  |  Kommentare: 0

Happy Birthday, Frequency!

Happy Birthday, Frequency!
Tolles Wetter, gute Musik! Das war das zehnte FM4 Frequency Festival.

Zum zweiten Mal fand das jährliche FM4 Frequency nun vom 19. bis 21. August in St. Pölten auf dem VAZ-Gelände statt, zum zehnten Mal überhaupt. Zu diesem Jubiläum fanden sich ungefähr 120.000 Besucher ein, um zu Musik aus dem Indie- und Alternativgenre zu feiern.

Neben zwei großen Bühnen im Außenbereich, auf denen die Headliner angesiedelt waren, gab es noch Indoorbühnen, allerlei Partyzelte und außerdem einen weiteren Festivalbereich – mit einem Shuttlebus zu erreichen – in dem für Tanzwütige noch bis in den frühen Morgen von verschiedenen DJs aufgelegt wurde.

Gleich der erste Tag bot ein vielseitiges Lineup. Unter anderen gaben sich Skunk Anansie nach vielen Jahren Bandpause wieder die Ehre, Gogol Bordello regte zum Mittanzen an, Newcomer Marina & the Diamonds vertraten das Popgenre. Und für den Abend schüttelte das Frequency auch gleich ein Ass aus dem Ärmel: Muse. Die britische Rockband bemühte sich zwar nicht gerade um Interaktion mit dem Publikum, konnte aber mit einer ausgezeichneten Bühnenshow punkten und schaffte es damit, Stimmung aufzubauen und die Menge zu begeistern. Das ließ sich auch Actrice Kate Hudson, Freundin des Muse-Frontmanns Matthew Bellamy, nicht entgehen und stattete dafür dem Frequency einen Besuch ab.

Freitags konnte man neben Acts wie Serj Tankian, der sich in der Kreativpause seiner Band System Of A Down solo austobt, oder der deutschen „Missy Elliot“, Miss Platnum, auf musikalische Schatzsuche im Bereich Indie und Alternative Rock gehen: Bands wie Yeasayer oder Delphic waren eher Geheimtipps, aber auf jeden Fall einen Besuch wert.

Der zweite Festivaltag ging dann für die meisten mit den Deutschrockern Tocotronic, oder – ein absolutes Highlight – entspannt mit Massive Attack zu Ende. Letztere überzeugten das Publikum zur Abwechslung nicht mit fetzigen Gitarrenriffs, sondern mit ruhigen, stimmungsvollen Klängen und Gesangseinlagen stimmgewaltiger Solisten.

Am letzten Tag hatte man dann im finalen Programm die Qual der Wahl: 30 Seconds To Mars oder Wir sind Helden, Billy Talent vs. Element of Crime, Die toten Hosen oder lieber Fettes Brot?

Das Konzert von 30 Seconds To Mars war auf jeden Fall ein Erlebnis: Frontman Jared Leto bewies sich als wahrer Animateur! Damit auch wirklich jeder mitsingen konnte, nahm er sich mal eben die Zeit, dem Publikum vorher den Refrain des einen oder anderen Liedes beizubringen und brachte alle dazu, auch mitzutanzen und zu springen. „Yes! You back there, you with the red shirt, you'll do it too! And you over there, get everybody around you jumping too!“ Die toten Hosen haben ihre Fans nicht enttäuscht, und auch Fettes Brot verstehen es, richtig Stimmung zu machen.

Obwohl sich die Organisation des Frequency äußerst bemühten, die Umweltverschmutzung in Grenzen zu halten, lässt sich das dann leider doch nicht ganz umsetzen, wenn die Besucher nicht mitspielen. Auf Pfand wurden etwa Müllsäcke ausgeteilt, die dann aber teilweise direkt neben den zertretenen Bierdosen am Boden landeten. Vielleicht ist es nötig, diese Maßnahmen noch etwas strenger zu gestalten, um sie auch durchzusetzen. Die Bemühungen im Vergleich zu anderen Veranstaltungen dieser Art seien dem Festival auf jeden Fall zugute gehalten.

Für dass leibliche Wohl war mit vielerlei Imbiss- und Getränkeständen gesorgt. Wie das leider auf Festivals oft so ist, kam man dabei aber eher nicht so günstig weg. Dafür hat heuer sogar das Wetter mitgespielt. Bei solch sommerlichen Temperaturen lud die Traisen, die gleich neben dem Campinggelände verlief, zum Planschen ein.

Generell war das Frequency in diesem Jahr auf jeden Fall ein Erfolg. Ein sehr vielseitiges, musikalisches Angebot überzeugt sicher viele Besucher, auch im nächsten Jahr wiederzukommen.

(kf)

Fotos: www.frequency.at


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.de
Gruppe der Rubrik Weiter nach alle
Buchclub
Buchclub
Für alle Literaturfans...
Anzahl Mitglieder: 9
Musiker
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten li...
Anzahl Mitglieder: 8
News Update
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!...
Anzahl Mitglieder: 3

Der Mann des Tages


 

Rezept der Woche

Minz-Sirup - Erfrischender Sirup ideal für die ganz heißen Tage.

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...