Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

crima
18.04.2018 13:19:27 crima hat ein Thema kommentiert Was lest ihr so 0 oder lest ihr noch?: Ich bin der Überzeugung, dass dass die Lektüre nützlich sein muss. Ich bin eher ein praktischer Typ.
puppepuppe
16.04.2018 21:49:56 puppepuppe hat ein Thema kommentiert Was lest ihr so 0 oder lest ihr noch?: Ich beschäftige mich auch mit Forex und sammle Informationen rund um dieses Thema. Meistens lese ich Artikel im Netz. Ich habe schon viele Fachbegriffe gelernt. Das macht mir viel Spaß. Außerdem habe ich einen guten Broker www.avatrade.de/forex/what-is-forex entdeckt. Ich kann diese Seite allen Interessenten empfehlen.
crima
15.04.2018 13:27:51 crima hat ein Thema kommentiert Was lest ihr so 0 oder lest ihr noch?: Ich interessiere mich für Forex, deshalb lese ich meistens Bücher über Finanzen.
sonjam982
14.04.2018 10:32:00 sonjam982 hat ein Thema kommentiert Reiche ich ihm nicht.. ?: Hello! Ich würde nicht ständig verzeihen, sondern ihm klipp und klar sagen, dass das für dich ein absolutes No-Go ist und du beim nächsten Mal deine Sachen packst. Er muss kapieren, dass es dir ernst ist und er sich keinen weiteren "Ausrutscher" mehr erlauben darf.  Ansonsten wäre es vielleicht auch geschickt gemeinsam zu versuchen an der Beziehung zu arbeiten.  Wenn du etwas aufgeschlossener bist, könntest du ihn zum Beispiel mal vorschlagen auf https://www.intimissy.de vorbeizuschauen und gemeinsam mal einen Porno, der auch speziell für Frauen gedreht wurde, anzusehen. 
 
pitzname
17.06.2015 10:39:28 pitzname hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Versuch es mal mit Lissilust
12.08.2014 12:48:37 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
dimea
18.12.2013 14:22:00 dimea hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Also ich sehe es so beim Sport möchte ich meine Grenzen austesten und klar Muskelkater ist kein gutes Zeichen. Aber wenn man sich aufwärmt und dehnt ist es alles halb so schlimm
 
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Buchclub
Für alle Literaturfans
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
 
 
Rezepte Forum - Mit Freunden teilen
Rezepte  >  Tournedos vom Wildschwein mit Blätterteig & Kohl

Tournedos vom Wildschwein mit Blätterteig & Kohl

Kommentare: 0

Vorbereitungszeit (min.): 20 min
Kalorienzahl: 426 cal

Fett: 27 g
Kohlenhydrate: 2 g
Eiweiß: 36 g
 

Rezept - Tournedos vom Wildschwein mit Blätterteig & Kohl


Die Zutaten.
Für 6 Personen

Das Wildschwein
900 g Wildschweinrücken, Salz, Pfeffer, Butter zum Anbraten

Safranbutter
100 g Butter, Salz, Pfeffer, 4 Safranfäden, 5 EL Rindssuppe, 1 Prise Curcuma, 100 g Parmesan
 
Der Kohl
12 Kohlblätter, 2 l Salzwasser, Eiswasser zum Abschrecken, Salz, Pfeffer, Muskat, Butter zum Anbraten


 Die Zubereitung.

 Den Wildschweinrücken zu putzen und mit Salz und Pfeffer würzen und in Butter anbraten. Im Rohr bei 160 ° C 8 Minuten lang garen, anschließen umdrehen und erneut 4 Minuten garen danach erneut im Rohr 5 Minuten bei 70°C rasten lassen. Safran in der Rindssuppe erhitzen und eine Weile ziehen lassen. Anschließend zur Butter mengen und mit Salz, Pfeffer und Curcuma würzen und mit frisch geriebenen Parmesan binden. Den Strunk(verdickter Stängel) aus den Blättern entfernen und in kochendem Salzwasser für ca. 10 Sekunden blanchieren. Anschließend im Eiswasser abschrecken. Aus dem Wasser nehmen und in feine Streifen schneiden. Butter in einer Pfanne zerlassen und die Kohlstreifen anschwitzen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.


 TIPP

 Als Beilage empfehlen wir Blätterteigzylinder. Für die Zubereitung sollte man zwei gleich große Blätterteigplatten haben (Tiefkühlware kurz angetaut). Zuerst Arbeitsfläche mit Mehl bestauben und die erste Blätterteigplatte darauflegen. Anschließend mit einem Gabelrücken die gesamte Teigoberfläche aufrauen. Danach mit Eigelb bestreichen und die zweite Teigplatte darauflegen und leicht andrücken. Dies bildet die Basis für verschiedene Blätterteigbeilagen. Z.B. Sterne, Blumen, Herzen oder auch die berühmten Königinpasteten welche vorrangig für das klassische Ragout fin verwendet werden. Bei derartigen Garnituren sollte mit einem Messer die obere Schicht des Blätterteigs bis zur Hälfte eingeschnitten werden und anschließend mit Eigelb bestrichen werden. Das ganze wird bei 175° C für ca. 20 Minuten gebacken







Dieses Rezept hat uns freundlicherweise der Haubenkoch Toni Mörwald zur Verfügung gestellt, der zurzeit als Koch und als Unternehmer tätig ist, und bei vielen internationalen Wettbewerben teilnimmt.

Seine Schulausbildung fing in Österreich an und führte ihn bis nach Genf, wo er nicht nur eine Ausbildung als Koch, sondern auch als Hotelfachmann und Industriekaufmann erfolgreich absolvierte.
    Toni Mörwald hat das elterliche Wirtshaus und Restaurant „Zur Traube“ übernommen, wo er bis zu dem heutigen Tag seine Gäste mit seinen Kochkünsten verwöhnt. Außerdem verbreitet er seine Spezialitäten in ganz Österreich, vor allem im Gourmet-Stüberl "Toni M." und im Restaurant „Schloß Grafenegg“.
    Durch seine zahlreichen Auslandsaufenthalte in Ländern wie Frankreich, Monaco, England, Italien, Spanien, USA und China sorgte Toni Mörwald für eine Internationalisierung und Bereicherung seiner Küche. Für jeden, der neugierig ist, gibt es auch die Möglichkeit, an seinem Kochsemilar „Toni M.“ teilzunehmen, wo man seine eigene Kochfähigkeiten ausbauen und viel Neues lernen kann. Außerdem veröffentlichte er mehrere Kochbücher: „Die wilde Küche“ (Verlag Schlütersche), „Kochlust“ (Verlag Styria) und „Austro.Tapas“ (Verlag Löwenzahn). Bekannt geworden ist Toni Mörwald nicht zuletzt durch seine Kochsendungen bei Ö3, ORF und TW1 („So schmeckt Österreich“) bekannt geworden.
    Und wenn Sie Toni Mörwalds Kochkünste lieber essen, als sie nach zu kochen, wird er Sie sicher gerne in seinem Restaurant „Zur Traube“ In Feuersbrunn willkommen heißen.

Fotos: Toni Mörwald





Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen