Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

sisabine
14:44 sisabine hat ein Thema kommentiert Möbel für das Büro: Hallo ihr Lieben, ich persönlich finde Naturmaterialen für Möbel und Einrichtung eigentlich am besten. Ich habe so vieles aus Holz in meinem Büro und finde, dass Holz eines der edelsten Materialien ist, wenn es gut verarbeitet wurde. Ich habe vor kurzem einen wirklich wunderbaren Holzkoffer anfertigen lassen und ich bin einfach nur begeistert. Die Holzkoffer-Manufaktur, die ich gefunden habe, baut neben einigen klassischen Modellen auch ganz individuelle und personalisierte Einzelstücke, die man in Auftag geben kann! Da fndet sicher jeder genau das, was er oder sie sich vorstellt. Er macht sich wirklich wunderbar und ich kann auch ein paar persönliche Dinge darin verstauen, damit diese nicht gleicht für jeden sichtbar sind, der mein Büro betritt. 
mirre88
12:54 mirre88 hat ein Thema kommentiert Persönliches Ritual statt Hochzeit: Ja die gibt es schon denke ich.Gute Freunde von mir habe zusammen ein kenia -safari gemacht antstatt zu heiraten und haben mir wunderschöne Fotos von ihrere Reise gezeigt.Das hat sie auch noch enger zusammengebracht denke ich.   Lg.
petrar
08.08.2020 16:53:43 petrar hat ein Thema kommentiert Schnelle und einfache Desserts für die Familie: Das nehme ich doch schon mal an. Ich bin nämlich dieses Jahr dran das Weihnachtsessen  der Familie auszurichten. Da sind Rezepte für Desserts schon mal der erste Schritte. Wobei Essen für mich auch schon tolle Geschenkideen für Weihnachten ist. Dort gibt es Gutscheine für Spezialitäten. Mal sehen, ob man das was kombinieren kann
ucni
07.08.2020 19:50:51 ucni hat ein Thema kommentiert Frische Trennung und trotzdem...?: Bin hier im Forum auf dein Thema gestoßen und falls du immer noch aktiv ist, möchte ich dich fragen, wie du das Problem nach der Trennung gelöst hast? :)   Selbst hatte ich auch einige Probleme in der Partnerschaft und habe sie leicht mit ein Paartherapeut Hamburg gelöst. Die Paartherapeutin Nina Zucker hat mir in meiner Partnerschaft sehr geholfen.   Sie befindet sich in Hamburg und bietet verschiedene Dienste an, damit eine Partnerschaft wieder normal funktioniert.   Sie hat auch langjährige Erfahrung darin und hat mit mehreren Paaren gearbeitet!
 
pitzname
17.06.2015 10:39:28 pitzname hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Versuch es mal mit Lissilust
12.08.2014 12:48:37 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
dimea
18.12.2013 14:22:00 dimea hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Also ich sehe es so beim Sport möchte ich meine Grenzen austesten und klar Muskelkater ist kein gutes Zeichen. Aber wenn man sich aufwärmt und dehnt ist es alles halb so schlimm
 
Buchclub
Für alle Literaturfans
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
 
 
06.02.2012  |  Kommentare: 0

Daniel Radcliffe: Betrunken am 'Harry Potter'-Set

Daniel Radcliffe: Betrunken am 'Harry Potter'-Set
Daniel Radcliffe enthüllt, dass er so manche 'Harry Potter'-Szene im alkoholisierten Zustand drehte.

Schon zu vergangenem Zeitpunkt gestand der 22-jährige Hollywood-Star, dass er vor einigen Jahren unter Alkoholproblemen litt.

Obwohl er beteuert, niemals am Filmset getrunken zu haben, gesteht er nun, dass er bei den Dreharbeiten bisweilen die Nachwirkungen einer durchzechten Nacht zu spüren bekam. "Ich will nicht ins Detail gehen, aber ich habe damals viel getrunken und zwar täglich - beziehungsweise nächtlich", verrät Radcliffe im Gespräch mit dem britischen 'heat'-Magazin.

"Ich kann ehrlich sagen, dass ich niemals am 'Harry Potter'-Set getrunken habe. Ich bin zwar so manches Mal betrunken zur Arbeit, aber habe niemals bei der Arbeit getrunken. Ich kann viele Szenen nennen, in denen ich total weggetreten bin; in denen meine Augen absolut leer sind."
Inzwischen lebt Radcliffe abstinent und weiß, was ihn damals in die Alkoholfalle trieb. "Ich war begeistert von der Tatsache, dass ich plötzlich mit anderen Menschen reden konnte und unterhaltsam und interessant war", ist sich der junge Brite sicher.

"Aber nach eine Weile holt dich die Scham über das ein, was du getan hast, und die Angst davor, wem du begegnen könntest und was du zu ihnen gesagt oder mit ihnen gemacht hast. Entweder muss man dann was ändern oder sich dieser Scham geschlagen geben - und ich war nicht bereits das mit 21 passieren zu lassen."



Foto & Text : BANG! Showbiz


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen