Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

samana
14:27 samana hat ein Thema kommentiert Eure Lieblingsfreizeitbeschäftigung: Ich spiele gerne ab und zu mal auch gute Onlinespiele, auch zusammen mit guten Freunden.Es macht mir einfach Spaß.Die Qualität der Casinos ist mir aber sehr wichtig und ich habe mich mal da über gute Casino Anbieter aus Österreich informiert. onlinecasinosat Macht auch Spaß,
anger
23.08.2019 14:09:56 anger hat ein Thema kommentiert Eure Haare...: Bist du immer noch auf der Suche nach dem richtigen Mittel für deine Haare oder hast du schon was gefunden? Also bei sowas kann ich dir gerne mal Naturkosmetik empfehlen und Naturprodukte, mit Tinktur kannst du schon mal anfangen und durch die Hilfe von https://www.sagrusan.at/web/yamswurzel-wechseljahre kannst du dich mehr über Tinkturprodukte schlaumachen.   Dort haben sie nicht nur Yamswurzel, sondern auch andere Produkte und die Preise finde ich einfach Top, daher bin ich mir sicher, dass sie auch was für dich und deine Haare dabei haben werden.   Hoffe auch, dass ich dir eine Hilfe dabei war.   LG
ontiongg
23.08.2019 11:19:38 ontiongg hat ein neues Thema im Forum gestartet: wer kennt sich aus mit Filehoster
marainentrimmel
23.08.2019 11:19:29 marainentrimmel hat ein neues Thema im Forum gestartet: Welche Treppenlifte könntet ihr mir empfehlen?
 
pitzname
17.06.2015 10:39:28 pitzname hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Versuch es mal mit Lissilust
12.08.2014 12:48:37 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
dimea
18.12.2013 14:22:00 dimea hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Also ich sehe es so beim Sport möchte ich meine Grenzen austesten und klar Muskelkater ist kein gutes Zeichen. Aber wenn man sich aufwärmt und dehnt ist es alles halb so schlimm
 
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
Buchclub
Für alle Literaturfans
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
 
 
25.05.2015  |  Kommentare: 0

ADHS + Fußball = Lionel Messi

ADHS + Fußball = Lionel Messi
Die Unvereinbarkeit von Stillsitzen und Spitzensport

„Manche Kinder sind so unbeweglich, dass wir sie wieder wegschicken müssen. Bei jedem Sprung nach dem Ball muss man sonst Angst haben, dass sie sich das Genick brechen.“ Der Trainer, der das sagte, arbeitet nicht mit Schlangenmenschen – es geht ums Fußballspielen.

Die-frau sprach mit einem Nachwuchstrainer einer der großen heimischen Clubs und stellte dabei fest, dass das Dogma des Stillsitzens nicht mit sportlichen Höchstleistungen in Einklang zu bringen ist.

Die Kinder kommen immer früher in den Kindergarten und dort ist das allererste, das sie lernen, still zu sitzen. Erfahrungsgemäß schaffen es 20 Kinder in 30 verschiedene Richtungen gleichzeitig auseinander zu laufen, wenn man sie nicht unter Kontrolle hat. Dass das zu Schwierigkeiten in Hort und Co. führt, ist selbstredend. Genauso wie es für einen humanen Alltag einer Tagesmutter oder Kindergartenpädagogin essentiell ist, dass die Kinder lernen sich in Strukturen einzufügen, Zweierreihen zu bilden und in Reih und Glied zu marschieren.

Ein weiterer Punkt ist, dass die Kleinen ein immenses „Freizeitprogramm“ zu absolvieren haben. Die Fülle an Kursen, Frühforderung etc. erlaubt es nur noch sehr begrenzt, Kind zu sein und mit Gleichaltrigen zu toben und zu spielen.

Das alles kommt wie ein Bumerang zurück, möchte eltern, dass der Junior ein Fußballgott wird. Die Buben haben verlernt, zu laufen, zu springen, zu fallen, ohne sich gleich schwer zu verletzen. Was die Kinder früher von früh bis spät alleine gemacht haben, aus purer Lust an der Freude, muss nun in der U7 erlernt werden: „Im ersten Jahr machen wir nichts anderes, als dass die Kinder dem Ball nachlaufen. Ihre Aufgabe ist: „Erwisch den Ball. Egal wie.“ Da wird noch keine Technik, keine Taktik trainiert.“

Iker Casillas wuchs in einem Madrider Arbeiterviertel auf. Für Kinder wie ihn gab es weder Musikstunden, noch Judo, noch Altgriechisch. Es gab nur den Fußball und dieser ging schon eine beinahe symbiotische Beziehung mit den Kinderfüßen ein, so sehr wurde das runde Leder von ihnen strapaziert.

Das Überangebot an Kursen dämpft das Eigeninteresse und die Freude an der Bewegung der Kinder aus, so scheint es.  Spätestens in der Schule schlagen dann die Pädagogen Alarm, weil viele Kinder übergewichtig und unterbewegt sind. Dies setzt umgehend wieder eine künstliche Maschinerie mit Ernährungsumstellung und Sportplan in Gang. Was völlig auf der Strecke bleibt, ist das ungehinderte, unbeobachtete, uninstitutionalisierte Laufen, Toben, Spielen, Rangeln und Springen der Kinder.

Wäre bei Lionel Messi ADHS diagnostiziert worden, hätte er Ritalin verordnet bekommen, wäre eine Weltkarriere wie seine wohl in unerreichbare Ferne gerückt.

„Bei uns lernen die Kids auch viel fürs Leben. Wir zeigen ihnen, dass man Bitte, Danke, Grüß Gott und Auf Wiedersehen sagt, und dass man nicht den Kopf senkt, sondern seinem Gegenüber in die Augen sieht, wenn man mit ihm spricht. Wir geben ihnen Selbstvertrauen. Ein ewiger Ja-Sager wird in der Mannschaft untergehen. Sie müssen sich behaupten können. Gleichzeitig muss man aber auch dafür sorgen, dass sie nicht abheben.“

Den jungen Menschen fehlt oftmals die Basis. Sie lernen zwar im Vorschulalter schon ein bis zwei Fremdsprachen, schaffen es aber nicht von sich aus zu grüßen. Ohne Fundament kann kein Haus gut stehen, warum wird es aber von unseren Kindern verlangt?

KWH


Foto: wikicommons
 


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen