Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

sonjam982
11:54 sonjam982 hat ein Thema kommentiert Ich liebe Reisen!:  Hallo Mädels,   meiner Meinung ist Duabi ist ein echt tolles Reiseziel. Als ich das erste mal da war, da war ich echt begeistert, diese tollen Hotels und einfach die Hochhäuser und dazu noch super Wetter. Wir haben immer über Bucher Reisen Dubai gebucht. Die Angebote sind teilweise echt super.  
reike
14.12.2018 18:42:48 reike hat ein Thema kommentiert Traum: Madagaskar!: Irgendwie bin ich wohl ein bisschen aus der Art geschlagen. Sonne und Strandurlaub ist so gar nicht meines. Unser nächstes Ziel ist Zentralasien. Von der Hauptstadt Kasachstan aus, Almaty, ist eine  Tour durch das Land mit Zielen Schumbulak und Medeo geplant, www.indy-guide.com . Geschlafen wird meistens im Zelt oder unter freiem Himmel. Da haben wir unendlich viele Sterne
hausfrau
13.12.2018 21:57:44 hausfrau hat ein Thema kommentiert Schlankheitswahn:  Ich habe meinen eigenen Stil und wenn der von meinen Kindern kopiert wird kann er so schlecht nicht sein. Hier in Bochum sind aktuell "Ruhrpott T-Shirts" von der Marke Kohlekinder ganz große Mode, selbst in den Schulen hier werden diese Klamotten wie Kult getragen. Und ich mag diese Klamotten einfach, absolut kultig und qualitativ sehr hochwertig, lassen sich zu fast jedem Anlass tragen. Schaut doch einfach mal hier vorbei: Ruhrpott T-Shirts
fragola
12.12.2018 12:54:47 fragola hat ein Thema kommentiert Das leidige Thema...Männer: Singlebörsen erfreuen sich zurzeit großer Beliebtheit. Für viele einsame Menschen ist es wirklich eine Lösung. Das ist toll, wenn man auf solche Weise die wahre Liebe findet.
 
pitzname
17.06.2015 10:39:28 pitzname hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Versuch es mal mit Lissilust
12.08.2014 12:48:37 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
dimea
18.12.2013 14:22:00 dimea hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Also ich sehe es so beim Sport möchte ich meine Grenzen austesten und klar Muskelkater ist kein gutes Zeichen. Aber wenn man sich aufwärmt und dehnt ist es alles halb so schlimm
 
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Buchclub
Für alle Literaturfans
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
 
 
18.01.2010  |  Kommentare: 0

"Die Parks von Palilula" von Ludwig Fels

das neue Buch von Ludwig Fels bei Jung & Jung

Der aus Treuchtlingen in Deutschland stammende Schriftsteller Ludwig Fels schildert in seinem neu erschienenen Buch "Die Parks von Palilula" nicht Geringeres als die Verzweiflung und Enttäuschung, die man im Leben erfahren kann, und wie man Hoffnung und Mut durch die Liebe zu einem Kind wiedergewinnen kann.

Zur Story: Ein alternder Schriftsteller und ein Kind. Zwei Menschen, die sich in zwei gegensätzlichen Stadien ihres Lebens treffen: Der eine hat das Leben schon hinter sich und hat das Gefühl, dass kaum Vorhaben verwirklicht oder Wünsche erfüllt wurden. Der andere steht am Anfang des Lebens, hat noch viel zu lernen, ist neugierig und will die Welt spüren und entdecken. Der alte Schriftsteller weiß, dass seine Leser nach Emotion und Lebendigkeit suchen, doch durch sein Leben am Schreibtisch hat er immer weniger Einblick in die Realität, was sich auch in seiner trockenen, auf Präzisision bedachten Schreibweise widerspiegelt. Doch genau dieses tatsächliche Leben findet er in Udoka, einem Kind nigerianischer Eltern, das für ihn wie ein rauschender Brunnen der Lebenslust und –freude ist. Zusammen mit Udoka will der Schriftsteller all das nachholen, was er bisher versäumt hat. Sein Leben nimmt eine überraschende Wende, er will wieder etwas bewegen, etwas Neues schaffen.

Selbst Zeuge von Unterdrückung und Gewalt zwischen Mann und Frau geworden, kommen diese Themen immer wieder in Ludwig Fels’ Werken vor. Das Buch "Die Parks von Palilula", erschienen bei Jung und Jung, ist in Form eines Tagebuchs geschrieben, wodurch man den Kampf der nigerianischen Familie Udokas um die Anerkennung ihres Asylantenstatus’ Tag für Tag verfolgen und nachvollziehen kann. Und Ludwig Fels weiß, wovon er schreibt: Was er schreibt, ist so in Wien geschehen, auch wenn der Name “Palilula” ein Stadtteil Belgrads ist.

"Udoka hat ein Gänseblümchen hinters Ohr gesteckt und blickt mit ihren großen, tiefen, braunen Augen ruhig, fragend, als könnte ihr etwas gezeigt werden, dass ihr unbekannt wäre – ein Moment, der nie aufhört. Davon darf man nicht einmal träumen. Weil man sonst im Schlaf weint." So einfach und doch so eindringlich erklärt Ludwig Fels in "Die Parks von Palilula" die Macht der Liebe zu einem Kind. Ein Leben muss man leben, spüren, empfinden. Wer sich verloren hat, entdecke sich wieder durch den, der noch keine Verzweiflungen kennt. "Die Parks von Palilula" von Ludwig Fels zeigt uns, dass durch die Liebe zu einem anderen Menschen Wunder geschehen können. Erschienen beim Jung und Jung.

(vs)

Foto: Ludwig Fels, (c) Ralf Sokolowski


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.de
Gruppe der Rubrik Weiter nach alle
Buchclub
Buchclub
Für alle Literaturfans...
Anzahl Mitglieder: 7
Musiker
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten li...
Anzahl Mitglieder: 8
News Update
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!...
Anzahl Mitglieder: 3

Der Mann des Tages


 

Rezept der Woche

Kürbissuppe

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...