Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

crima
18.04.2018 13:19:27 crima hat ein Thema kommentiert Was lest ihr so 0 oder lest ihr noch?: Ich bin der Überzeugung, dass dass die Lektüre nützlich sein muss. Ich bin eher ein praktischer Typ.
puppepuppe
16.04.2018 21:49:56 puppepuppe hat ein Thema kommentiert Was lest ihr so 0 oder lest ihr noch?: Ich beschäftige mich auch mit Forex und sammle Informationen rund um dieses Thema. Meistens lese ich Artikel im Netz. Ich habe schon viele Fachbegriffe gelernt. Das macht mir viel Spaß. Außerdem habe ich einen guten Broker www.avatrade.de/forex/what-is-forex entdeckt. Ich kann diese Seite allen Interessenten empfehlen.
crima
15.04.2018 13:27:51 crima hat ein Thema kommentiert Was lest ihr so 0 oder lest ihr noch?: Ich interessiere mich für Forex, deshalb lese ich meistens Bücher über Finanzen.
sonjam982
14.04.2018 10:32:00 sonjam982 hat ein Thema kommentiert Reiche ich ihm nicht.. ?: Hello! Ich würde nicht ständig verzeihen, sondern ihm klipp und klar sagen, dass das für dich ein absolutes No-Go ist und du beim nächsten Mal deine Sachen packst. Er muss kapieren, dass es dir ernst ist und er sich keinen weiteren "Ausrutscher" mehr erlauben darf.  Ansonsten wäre es vielleicht auch geschickt gemeinsam zu versuchen an der Beziehung zu arbeiten.  Wenn du etwas aufgeschlossener bist, könntest du ihn zum Beispiel mal vorschlagen auf https://www.intimissy.de vorbeizuschauen und gemeinsam mal einen Porno, der auch speziell für Frauen gedreht wurde, anzusehen. 
 
pitzname
17.06.2015 10:39:28 pitzname hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Versuch es mal mit Lissilust
12.08.2014 12:48:37 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
dimea
18.12.2013 14:22:00 dimea hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Also ich sehe es so beim Sport möchte ich meine Grenzen austesten und klar Muskelkater ist kein gutes Zeichen. Aber wenn man sich aufwärmt und dehnt ist es alles halb so schlimm
 
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Buchclub
Für alle Literaturfans
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
 
 
Rezepte Forum - Mit Freunden teilen
Rezepte  >  So schmeckt der Herbst Teil I: Herzhafte Herbstklassiker - Pilzsuppe

So schmeckt der Herbst Teil I: Herzhafte Herbstklassiker - Pilzsuppe

Kommentare: 0

Vorbereitungszeit (min.): - min
 

Rezept - So schmeckt der Herbst Teil I: Herzhafte Herbstklassiker - Pilzsuppe


„Der Herbst ist immer unsre beste Zeit“ – das sagte schon Goethe. Zu keiner anderen Jahreszeit lassen Pilzsuppe, Zwiebelkuchen oder Wildgulasch uns das Wasser im Mund so zusammenlaufen wie jetzt. livingpress erklärt, wie man die herzhaften Herbstklassiker zubereiten kann.

Pilzsuppe


Jetzt sprießen sie wieder aus dem Boden: Viele Menschen gehen selbst zum Pilze sammeln, denn die schmackhaften Waldbewohner sind gesund und lassen sich vielseitig zubereiten. Was wenige wissen: Pilze zählen weder zu den Pflanzen noch zu den Tieren, sondern bilden als Eukaryoten eine eigene Lebensform. Und so bereitet man aus ihnen eine köstliche Pilzsuppe zu:

    etwa 500 g Wildpilze
    1 mittelgroße Zwiebel
    2 EL Kräuterbutter
    2 EL Mehl
    500 ml Gemüsebrühe oder Fond
    250 ml Sahne
    1 bis 2 EL Speckwürfel
    fein gehackte Kräuter nach Belieben (Sauerampfer, Schnittlauch, Petersilie)
    Salz und Pfeffer nach Belieben


Die gesammelten Waldpilze putzen und in feine Stückchen schneiden. Anschließend die Zwiebel schälen und fein würfeln. Dann die Kräuterbutter langsam in einem Topf zerlassen, die fein gewürfelte Zwiebel sowie den Speck hinzufügen und bei geringer Hitze glasig dünsten. Schließlich die Pilzstückchen dazu geben und kurz andünsten. Jetzt das Mehl hinzufügen, kräftig umrühren und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Kräuter dazu geben und etwa 15 Minuten köcheln lassen. Anschließend die Suppe vom Herd nehmen und mit der Sahne verfeinern. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.

Guten Appetit!
 

Textquelle: livingpress.de




Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen