Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

chany_x
15:45 chany_x hat ein Thema kommentiert Die richtige Ernährung: Ich möchte meine Ernährung Schritt für Schritt umstellen. Ich habe damit begonnen, vorallem Abends weniger bis keine Kohlenhydrate zu essen. Dazu versuchs ich mich 2-3 mal die Wochen ausdauernd zu bewegen.  Als nächstes habe ich mir das Speisefett vorgenommen. Hat einer Erfahrung mit Kokosöl in fester Form, so wie dieses hier Kokosöl. Soll ja sehr gesund sein?!  
chany_x
15:05 chany_x hat ein Thema kommentiert Die richtige Ernährung: Ich möchte meine Ernährung auch Schritt für Schritt umstellen. Ich gucke schon immer, dass ich  vorallem abends keine Kohlenhydrate zu mir nehme und mich min. 3 mal die Woche ausgiebig bewege. Nun soll es ans Speiseöl gehen. Hat jemand Erfahrung mit Kokosöl? [https://www.biokontor.de/kokosoel] Soll ja sehr gesund sein?!
reike
12:06 reike hat ein Thema kommentiert Faszien Rolle:  Eigentlich sollen die Dinger wohl dazu da sein,  um sich auf dem Boden liegend partiell zu massieren. Ich bin  davon wieder weg gegangen. Wenn ich das Gefühl habe,  ich brauche eine Massage,  dann gönne ich mir eine nach dem Fitness bei http://www.activepeople.ch  Da weiss ich,  ich bin in guten Händen 
gloria
08:23 gloria hat ein Thema kommentiert Euer liebstes Accessoire?: Guten Morgen, also mein aktuelles Lieblingsaccessoire ist der Crystal Tree Anhänger von ella-juwelen.at/schmuck/julie-julsen-lebensbaum-anhanger.html, den hat mir meine Mutter zu meinem letzten Geburtstag geschenkt und seitdem trage ich diesen eigentlich jeden Tag. Mir gefällt bei Julie Julsen, dass sie den Bezug zur Natur so schön und elegant in ihren Schmuckstücken umsetzt. Alles Liebe, Gloria
 
pitzname
17.06.2015 10:39:28 pitzname hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Versuch es mal mit Lissilust
12.08.2014 12:48:37 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
dimea
18.12.2013 14:22:00 dimea hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Also ich sehe es so beim Sport möchte ich meine Grenzen austesten und klar Muskelkater ist kein gutes Zeichen. Aber wenn man sich aufwärmt und dehnt ist es alles halb so schlimm
 
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
Buchclub
Für alle Literaturfans
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
 
 
06.03.2018  |  Kommentare: 0

Wir können es kaum erwarten!

Wir können es kaum erwarten!
Palazzo Graz

Die Idee ist zweifelsohne grandios. Man nehme ein Zelt, ein Vier-Gänge-Menü kreiert von einem Spitzenkoch und biete zum Essen Musik, Show, Akrobatik, Unterhaltung – und das alles hautnah. 
 
Seit November gastierte das Spektakel der Sonderklasse, Palazzo, am Grazer Messegelände. Starkoch Eckart Witzigmann lässt Variation vom Thunfisch mit Wasabi-Mayonnaise und Avocado am Gaumen schmelzen, macht Lust auf mehr mit Maroni-Samtsüppchen mit Tortellini, Knollensellerie und Amaretti, berauscht unsere Geschmacksknospen endgültig mit Rosa gebratenem Hirschkalbsrücken mit Kürbiskernkruste, Kohlsprossen, Gnocchi, Rotweinsauce und Chutney vom Kürbis und versüßt uns den Abschiedsschmerz mit Délice von Nougat und dunkler Schokolade an Granatapfel und Mango mit Passionsfrucht-Sorbet. 
 
Selbstredend, dass es auch eine vegetarische Variante und ein KinderMenü gibt. Obwohl – bei Palazzo werden wir alle irgendwie wieder zu Kindern. Mit großen Augen staunen wir, was sich direkt vor uns abspielt. So nah waren wir noch nie an Top-Artisten und ihren Acts!
 
 
 
Die Show-Truppe zeichnet sich nicht nur durch Können auf höchstem Niveau aus, sondern auch durch sympathisches Auftreten der Extraklasse. 
 
 
 
Daniel Reinsberg führt als Conferencier souverän durch den Abend. Immer witzig und charmant, nie Grenzen überschreitend. Das ist eine Kunst. Sein „Kompagnon“ Herr Riesling (Klaus Loch) sorgt für Lacher und beweist Körperbeherrschung, die man dem groß gewachsenen Mann auf den ersten Blick gar nicht zutrauen würde – auf den zweiten auch nicht. Das macht Palazzo aus. Die Show schafft es tatsächlich, uns zu überraschen! In Zeiten der Reizüberflutung keine leichte Sache, aber Palazzo meistert auch diese Aufgabe mit unglaublicher Leichtigkeit. 
 
Lena Gutschank sieht perfekt und unangestrengt aus, während sie fast schwerelos in lichten Höhen am Reifen ihr Können beweist. Lotta und Stina, das skandinavische Power-Duo, zeigen, was starke Frauen können und unterhalten das Publikum mit einer gehörigen Portion Humor. Die English Gents sorgen vor allem unter den weiblichen Gästen für Gesprächsstoff. Können diese Muskeln echt sein?! Wie aus Marmor gemeißelte Körper vollführen Körperkunststücke, dass der Atem stockt. Und – wie soll es anders sein – alles sieht sooo leicht aus! Kerol beat-boxt uns durch den Abend und Joe und Martin bieten ganz großes Kino „zum Angreifen“ mit ihrer Show auf dem Schleuderbrett. 
 
Bianca Preché und die Funkaholics untermalen das Dinner mit mal sanften, mal rockigen Tönen. 
 
Nicht unerwähnt sollen Service- und Küchenpersonal bleiben. Kleinere und größere Probleme werden unaufgeregt und kompetent gelöst. Für Wünsche steht sofort jemand mit einem Lächeln im Gesicht zur Verfügung und sorgt dafür, dass sich jeder Gast bedingungslos wohl fühlt. 
Die meisten der Künstler waren im Künstlerhaus in der Hans Sachs Gasse 10 untergebracht. Auch dort mischt sich die Vorfreude auf die nächste Palazzo Saison mit Wehmut, weil für die aktuelle Spielzeit der letzte Vorhang gefallen ist. Die Artisten und Künstler belebten dieses Haus und sorgten mit ihren offenen, sympathischen Wesen für menschliche Wärme in diesem kalten Grazer Winter. Das macht wohl Palazzo auch aus: Die Freude, das Lachen, die Herzlichkeit der Akteure sind nicht gespielt. Auch außerhalb des Zeltes versprühen sie diese beinahe verschwenderisch und machen auch die trüben Tage um einiges heller. 
 
Jungredakteur Laurenz begegnete am Tag nach dem Besuch der Show Martin im Stiegenhaus der Hans Sachs Gasse 10. Der Künstler fragte den 12-Jährigen, wie ihm die Aufführung des Vorabends gefallen habe. Laurenz war ganz begeistert davon, dass der Akrobat ihn dort gesehen und am nächsten Tag wieder erkannt hatte, während er mit seinem Partner Joe die unglaublichsten Tricks auf dem Schleuderbrett absolvierte! Das macht die Palazzo Truppe aus!
 
Wir können es kaum erwarten, bis Palazzo wieder seine Zelte in der Landeshauptstadt aufschlägt. Wie die Kinder zählen wir schon, wie oft wir noch schlafen müssen, bis es soweit ist. Was wird dann wohl unseren Gaumen erfreuen? Über welche Künstler dürfen wir staunen?
 
Egal ob für einen Abend zu zweit, für den Familienausflug, für das Firmen-Event oder eine Ladies-Night – Palazzo ist der optimale Rahmen für einen Abend, der uns wieder staunen lässt wie ein Kind. Einfach nur schön!
 
Nach über drei Stunden verlässt man das Zelt und kann nicht glauben, dass es schon vorbei sein soll!
 
KWH

Fotos: Palazzo
 
 
 


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.de
Gruppe der Rubrik Weiter nach alle
Buchclub
Buchclub
Für alle Literaturfans...
Anzahl Mitglieder: 7
Musiker
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten li...
Anzahl Mitglieder: 8
News Update
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!...
Anzahl Mitglieder: 3

Der Mann des Tages

Jason Lewis

 

Rezept der Woche

Kürbissuppe

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Haben Sie zu Weihnachten einen echten oder einen Plastikbaum?