Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

reike
14.12.2018 18:42:48 reike hat ein Thema kommentiert Traum: Madagaskar!: Irgendwie bin ich wohl ein bisschen aus der Art geschlagen. Sonne und Strandurlaub ist so gar nicht meines. Unser nächstes Ziel ist Zentralasien. Von der Hauptstadt Kasachstan aus, Almaty, ist eine  Tour durch das Land mit Zielen Schumbulak und Medeo geplant, www.indy-guide.com . Geschlafen wird meistens im Zelt oder unter freiem Himmel. Da haben wir unendlich viele Sterne
hausfrau
13.12.2018 21:57:44 hausfrau hat ein Thema kommentiert Schlankheitswahn:  Ich habe meinen eigenen Stil und wenn der von meinen Kindern kopiert wird kann er so schlecht nicht sein. Hier in Bochum sind aktuell "Ruhrpott T-Shirts" von der Marke Kohlekinder ganz große Mode, selbst in den Schulen hier werden diese Klamotten wie Kult getragen. Und ich mag diese Klamotten einfach, absolut kultig und qualitativ sehr hochwertig, lassen sich zu fast jedem Anlass tragen. Schaut doch einfach mal hier vorbei: Ruhrpott T-Shirts
fragola
12.12.2018 12:54:47 fragola hat ein Thema kommentiert Das leidige Thema...Männer: Singlebörsen erfreuen sich zurzeit großer Beliebtheit. Für viele einsame Menschen ist es wirklich eine Lösung. Das ist toll, wenn man auf solche Weise die wahre Liebe findet.
crima
12.12.2018 11:56:37 crima hat ein Thema kommentiert Das leidige Thema...Männer: Hallo! Viele Menschen leiden unter Einsamkeit. Eine gute Beziehung ist wichtig für alle. Nicht nur Frauen, sondern auch Männer brauchen das. Mein Bruder war lange auf der Suche nach seiner Traumpartnerin. Endlich hat er eine hübsche Frau kennen gelernt. Er hat sich bei datingtomarriage.com/index.php/women_profiles angemeldet und hatte Glück.
 
pitzname
17.06.2015 10:39:28 pitzname hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Versuch es mal mit Lissilust
12.08.2014 12:48:37 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
dimea
18.12.2013 14:22:00 dimea hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Also ich sehe es so beim Sport möchte ich meine Grenzen austesten und klar Muskelkater ist kein gutes Zeichen. Aber wenn man sich aufwärmt und dehnt ist es alles halb so schlimm
 
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Buchclub
Für alle Literaturfans
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
 
 
19.02.2012  |  Kommentare: 0

Bobby Brown: Warum er Whitney Houstons Beerdigung verließ

Bobby Brown: Warum er Whitney Houstons Beerdigung verließ
Bobby Brown verrät, warum er nach nur 15 Minuten die Beisetzung seiner Ex-Frau Whitney Houston verließ.

Der Ex-Mann der verstorbenen Pop-Ikone wurde gestern, 18. Februar, dabei beobachtet, wie er die Trauerfeier in der New Hope Baptist Church in Newark, New Jersey, vorzeitig verließ. Diese hatte er zuvor mit seinen Kindern Landon (26), La'princia (11), Robert Jr. (10) und den zweijährigen Cassisus aus seiner aktuellen Ehe mit Alicia Etheridge aufgesucht.

Dem Magazin 'People' erklärt er im Nachhinein dazu: "Meine Kinder und ich waren zu der Beerdigung meiner Ex-Frau eingeladen. Uns wurden von den Sicherheitsleuten unsere Plätze zugewiesen, später baten sie uns aber drei Mal, uns umzusetzen." Weiter beschwert sich der 43-Jährige: "Ich verstehe nicht, warum die Sicherheitsleute meine Familie so behandelt und uns immer wieder umgesetzt haben."

Obwohl man ihm auch den Kontakt zu seiner einzigen Tochter mit Whitney Houston, Bobbi Kristina (18), verweigert habe, versuchte Brown eigener Aussage zufolge, nicht für Aufsehen zu sorgen. "Aus gegebenem Anlass küsste ich den Sarg meiner Ex-Frau und verabschiedete mich, da ich keine Szene machen wollte. Meine Kinder sind durch die Geschehnisse am Boden zerstört."

Trotz dieses Vorfalls wolle Brown seiner Ex-Frau, mit der er von 1992 bis 2007 verheiratet war, weiterhin Respekt erweisen. "Dies sollte ein Tag werden, um Whitney zu ehren", gibt der Sänger zu bedenken. "Ich bezweifle, Whitney hätte gewollt, dass so etwas passiert."

Beerdigt wird Whitney Houstons Leichnam am heutigen Sonntag, 19. Februar. Ihr Sarg wurde laut 'TMZ.com' die Nacht über auf dem Friedhof von zehn Sicherheitsleuten bewacht.


Foto & Text: BANG Showbiz


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen