Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

susii
15.12.2017 14:54:50 susii hat ein neues Thema im Forum gestartet: Welche Pasta liebt die Frau?
susii
15.12.2017 12:04:57 susii hat ein Thema kommentiert Wer kennt diese Marke?: ja, flippig ist das richtige Stichwort.   Ich mag es eher klassisch, glaube ich.
susii
15.12.2017 12:03:54 susii hat ein Thema kommentiert Fastenzeit: oja, das stelle ich mir hart vor!
susii
15.12.2017 12:01:59 susii hat ein Thema kommentiert hab ich mir damit geschadet?: Das Zentrum der Gesundheit rät zu natürlichen Gleitgelen. Allerdings ist vaginale Trockenheit nichts Unübliches: Es kann zyklusbedingt zu Trockenheit kommen, aber auch wegen der Wechseljahre (was ich bei dir nicht vermute). Aber auch bei der Einnahme von Antibiotika oder der Antibabypille kann es zu Scheidentrockenheit kommen. Nun gut. Ich denke, dass dein Kokosöl nicht mehr gut war. Oder verunreinigt war. Zum Eincremen oder Rasieren nutze ich das auch gern, aber wenn du es nicht ausschließlich zur Kosmetik nutzt, sondern auch zum Kochen oder so, würde ich es nicht mehr auf deine Schleimhäute schmieren. Gleitmittel kostet doch nicht so vieL: https://www.apassione.com/shop/body-care/?p=1 Am liebsten habe ich die auf Wasserbasis und mit Aloe Vera drin. Die vertrage ich einfach besonders gut. Lass die Finger von allen parfümierten Gleitmitteln, wenn du es dir in die Vagina schmierst. Vielleicht war es auch kein reines Kokosöl? Kann das sein? Wir könnten jetzt noch mal über Sinn und Unsinn von Gleitmitteln aus feministischer Perspektive sprechen... ich finde das nicht unproblematisch im Sinne von 24/7 Verfügbarkeit von Frauen. Aber das ist auch nicht die richtige Stelle dafür. Nach ein paar Wein kann ich auch nicht so richtig. :)
 
pitzname
17.06.2015 10:39:28 pitzname hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Versuch es mal mit Lissilust
12.08.2014 12:48:37 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
dimea
18.12.2013 14:22:00 dimea hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Also ich sehe es so beim Sport möchte ich meine Grenzen austesten und klar Muskelkater ist kein gutes Zeichen. Aber wenn man sich aufwärmt und dehnt ist es alles halb so schlimm
 
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
Buchclub
Für alle Literaturfans
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
 
 
30.06.2014  |  Kommentare: 0

Kelly Rowlands Baby Workout

Kelly Rowlands Baby Workout
Sind Fitness und Schwangerschaft vereinbar?

In den Social Medias gehen die Wogen heftig hoch seit Sängerin Kelly Rowland kürzlich Fotos von sich beim Fitnesstraining mit Babykugel postete.

Auf den Fotos deutlich zu erkennen ist, dass ihr Personal Trainer immer dabei ist und die Unit überwacht. Die Frage ist nur, ist es allgemein gut, schlecht oder einfach egal, ob man während der Schwangerschaft  seine gewohnten Kreise im Fitnessbereich weiter zieht?

Die-frau befragte zu diesem Thema Dr. med. Julia Rüsch, Spezialistin für Fragen rund um Familie und Sexualität:

„Wenn die Schwangerschaft normal verläuft und keine sogenannte „Risikoschwangerschaft“ ist, ist ein moderates Workout während der Schwangerschaft sogar sehr zu empfehlen!
 
Durch die Bewegung wird der ganze Körper mit mehr Sauerstoff versorgt, Muskeln werden aufgebaut, die Kondition bleibt erhalten oder verbessert sich sogar, wodurch die Geburt leichter wird!
 
Durch Bewegung wird das „Glückshormon“ Serotonin ausgeschüttet. Frau fühlt sich also wohl!
 
Durch die Schwangerschaftshormone werden Bänder und Gelenke weicher, was notwendig ist, um eine Erweiterung des Beckens bei der Geburt ermöglichen zu können. Muskeln helfen hier und unterstützen die „schwächer werdenden Bänder“ beim Tragen des Körpergewichtes. Durch Trainieren der Rückenmuskulatur werden Rückenschmerzen hintangehalten!
 
Auch die hormonell bedingten typischen Wassereinlagerungen werden durch Bewegung sozusagen „wegbewegt“. Das Körpergewicht nimmt nicht mehr zu, als erforderlich, was wiederum die Geburt erleichtert.

Also: je fitter Frau bleibt, umso besser!
 
 
 

Was Frau beachten sollte:
 
Hören Sie auf Ihren Körper und tun Sie das, was Ihnen gut tut!
 
Überanstrengen Sie sich nicht. Ein Puls von 140-150 Schläge pro Minute sollte nicht überschritten werden, da sonst das Herz das erforderliche Blut nicht mehr ausreichend in den Mutterkuchen, Plazenta, transportieren kann.
 
Je trainierter Sie sind, umso mehr Training „ertragen“ Sie auch während der Schwangerschaft.
 
Vermeiden Sie Sportarten, wo Sie sich selber oder Ihr Kind verletzen könnten: Ballspiele, aber auch Schifahren oder Reiten sind vor allem für Ungeübte zu meiden.
 
Trinken Sie ausreichend!
 
Und: Lassen Sie sich nicht verunsichern von Meinungen anderer Frauen, die Ihnen Ihre Schwangerschaft und Ihre Fitness offensichtlich neidisch sind, wenn diese über soziale Netzwerke über Sie herziehen!
 
Schwangerschaft ist keine Krankheit, bei der man sich schonen muss! Die Bäuerin ist auch bis zur Geburt am Feld!



Fotos: Instagram
 


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.de
Forum der Rubrik Weiter nach alle

Der Mann des Tages

Leandro Becker

 

Rezept der Woche

Putenmedaillons im Speckmantel auf gemischtem Salat

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Haben Sie zu Weihnachten einen echten oder einen Plastikbaum?