Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

ontiongg
09:25 ontiongg hat ein neues Thema im Forum gestartet: Luxus, was ist das für euch ?
margit
16.09.2019 10:47:15 margit hat ein Thema kommentiert Haut im Winter:  Ich kenne das Problem im Winter. Entweder die Haut ist trocken ider man nutzt eine reichhaltige Creme und bekommt Pickel. Wirklch nervig. Ich nehme dagegen Kollagen von www.vitaminexpress.org/de/kollagen ein. Das schützt die Haut vor Kälte und Feuchtigkeitsverlust ohne dass ich irgendeine Creme auftragen muss. :) 
arina
12.09.2019 12:06:00 arina hat ein neues Thema im Forum gestartet: Benötige Pflanzkübel für draußen+frostsicher
utta
10.09.2019 11:01:43 utta hat ein Thema kommentiert Tipps für Wien: Ja da gibt es schon einiges zu sehen , auch einige Musen etwa das Wien Museum am Karlsplatz oder das Albertina Kunsmuseum. Ich persönlich finde es an der Donau auch schön, dort gibt es auch ein par Lokale.Oder eine Donau Schiffsreise  www.rivers2oceans-kreuzfahrten.de/nicko-cruises-donaukreuzfahrt-kurzreise-wien Liebe Grüße
 
pitzname
17.06.2015 10:39:28 pitzname hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Versuch es mal mit Lissilust
12.08.2014 12:48:37 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
dimea
18.12.2013 14:22:00 dimea hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Also ich sehe es so beim Sport möchte ich meine Grenzen austesten und klar Muskelkater ist kein gutes Zeichen. Aber wenn man sich aufwärmt und dehnt ist es alles halb so schlimm
 
Buchclub
Für alle Literaturfans
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
 
 
27.04.2012  |  Kommentare: 0

Wrath of the Titans – Zorn der Titanen

Wrath of the Titans – Zorn der Titanen
   
Der Beweis dafür, dass Filmfortsetzungen doch gut sein können

Wenn ein Film an der Kinokasse floppt oder von Kritikern und Publikum „zerrissen“ wird, muss man sich als Filmemacher meist doch überlegen, ob eine Fortsetzung es wert ist, produziert zu werden. So war der im Jahre 2010 erschienene Blockbuster „Clash of the Titans“ (Anm.: Erster Teil „Kampf der Titanen“ erfolgte unter der Regie von Louis Leterrier, der diesmal als ausführender Produzent fungierte) für die meisten Zuschauer eine herbe Enttäuschung.

Daher machte es die Fortsetzung Zorn der Titanen (im Original „Wrath of the Titans“) doch um Längen besser als sein Vorgänger – doch noch immer mit einigen Schwächen.

Der Film kann optisch zwar nicht mit bildgewaltigen Giganten wie „Immortals – Krieg der Götter“ oder „300“ mithalten, macht doch aber einiges richtig. Man hatte diesmal das Gefühl – anders als beim ersten Teil, denn da waren Plot und die gesamte Aufmachung ziemlich konfus – dass die Geschichte, wenn auch etwas vorhersehbar und mit Klischees beladen, mehr Sinn ergab als die ihres Vorgängers. Jedoch erwartet man sich bei Filmen dieser Art keine nobelpreisträchtige, sinnhafte Geschichte, sondern vielmehr viel Tumult, Kämpfe, Schlachten und Liebeleien.

Spektakuläre Spezialeffekte und überwältigende Kampfeinlagen gab es genug – woran es zum Beispiel etwas mangelte, war eine Intensität der Romanze zwischen Perseus und einer „alten“ Bekannten – der Kriegerkönigin Andromeda. Die Beziehung zwischen den beiden Charakteren wirkte eher wie eine Möglichkeit, eine Frau in den Kampf einzubeziehen – zumindest etwas Positives, denn auf diese Kämpferin würde niemand verzichten wollen. 


Andromeda (Rosamund Pike) im Kampf gegen die Zyklopen, © Warner Bros. Pictures

Humoristische Einlagen in Form des britischen Urgesteins Bill Nighy (Davy Jones aus Fluch der Karibik II und III, Vampirboss Victor aus Underworld u.a.) als etwas verrückt gewordener Gott Hephaestus, der von allen ehrfurchtsvoll nur „The Fallen“ genannt wird; und Toby Kebbell als Sohn Poseidons Agenor (bekannt aus Filmen wie Rock’n’Rolla, Duell der Magier, Die Lincoln Verschwörung, Prince of Persia) peppten die ernste Geschichte auf. 



Zum Inhalt:

Zehn Jahre nach dem heldenhaften Sieg über den monströsen Kraken möchte der Halbgott Perseus (Worthington) – Sohn des Zeus (Neeson) – ein beschauliches Leben als Fischer und alleinerziehender Vater seines zehnjährigen Sohnes Helius führen. Doch die Götter kämpfen mit den Titanen weiterhin um die Vorherrschaft. Denn weil sie von den Menschen kaum noch verehrt werden, verlieren die Götter ihre Macht über die eingekerkerten Titanen und ihren grimmigen Anführer Kronos, den Vater der schon ewig herrschenden Brüder Zeus, Hades (Fiennes) und Poseidon (Danny Huston).

Das Triumvirat hat den mächtigen Vater vor langer Zeit gestürzt – inzwischen vermodert er in den finsteren Abgründen des Tartarus: Dieses Verlies liegt tief in den Gewölben der Unterwelt verborgen. Perseus kann sich seiner wahren Berufung nicht entziehen, als Hades zusammen mit Zeus’ göttlichem Sohn Ares (Édgar Ramírez) die Seiten wechselt und mit Kronos intrigiert, um Zeus in eine Falle zu locken. Je offensichtlicher Zeus in seiner göttlichen Kraft schwächelt, desto mehr erstarken die Titanen, bis schließlich die Hölle auf Erden losbricht.

Perseus bittet die Kriegerkönigin Andromeda (Rosamund Pike), Poseidons Sohn, den Halbgott Argenor (Toby Kebbell), und den gefallenen Gott Hephaestus (Bill Nighy) um Unterstützung, bevor er sich mutig auf die gefährliche Reise in die Unterwelt begibt, um Zeus zu befreien, den Titanen zu stürzen und die Menschheit zu retten.


 

Sehr ähnlich waren jeweils der Showdown mit einem Riesenmonster am Ende – in "Clash" war es „the Kraken“, in "Wrath" war es der etwas klobige Kronos – jedoch beim zweiten Teil deutlich spannender gestaltet und natürlich kann man die besser gewordene Animationstechnologie hierbei nicht nicht bemerken.


Der finale Kampf zwischen Perseus und dem Titanen Kronos, © Warner Bros. Pictures


Seltsam erschien mir, dass beinahe alle Götter - bis auf den ehemals verbitterten Gott der Unterwelt Hades - starben. Das sollte wohl ein unerwarteter "Twist" sein, dabei darf man sich allerdings nur fragen, wie es so zu einem dritten Teil kommen soll. Was da wohl noch kommen kann?

Neben der Darstellung des Helden – durch den sympathischen Sam Worthington als Perseus - ein deutlicher Pluspunkt – ist für mich die Wahl des Antagonisten immer sehr wichtig. Kronos, als ein riesiges Etwas ohne Seele, war für mich kein richtiger Bösewicht, zumindest nicht so wie ich ihn mir gewünscht hätte – andererseits hatte man für diese Zwecke ja auch einen allseits bekannten Ralph Fiennes parat - welcher wie immer als dunkle Gestalt herhielt.


Perseus (Sam Worthington) bekämpft die Zyklopen, © Warner Bros. Pictures


Meine Erwartungen an „Wrath of the Titans“ waren zugegeben nicht ganz so hoch wie die vor dem ersten Teil, zumindest nicht, was die Handlung betrifft – da ich eben von „Clash“ ziemlich enttäuscht war. Deshalb war ich angenehm überrascht, dass alles doch relativ gut passte. 

Gerade Filme über die griechische Sagenwelt haben es mir doch sehr stark angetan, so verwundert es nicht, dass ich mich auch schon auf den nächsten Teil, der mit Bestimmtheit kommen wird, freue. 


Perseus (Sam Wortington), © Warner Bros. Pictures



Anm. der Red.: 

Bewertung auf imdb.com „Clash of the Titans“: 5.8 von 10 Punkten bei 105.054 Userabtimmungen 

Bewertung auf imdb.com „Wrath of the Titans“: 6.2 von 10 Punkten bei 19.228 Userabstimmungen



Text: Sabine Stenzenberger

Bildmaterial und Inhaltsangabe: © Warner Bros. Pictures
 


Ähnliche Artikel:
 

A weak man knows the value of strength (Captain America)

Some heroes are real (Drive)

Shut the door – this is the North Pole! (Arthur Christmas)

UNLEASH THE TITANS! (Immortals – Krieg der Götter)

Hobbits aufgepasst! (RingCon 2011)

MIB3 - Außerirdische, Zeitsrpünge - Action! (Men in Black 3 - Vorbericht zur Premiere am 14.5.2012 in Berlin)



 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.de
Gruppe der Rubrik Weiter nach alle
Buchclub
Buchclub
Für alle Literaturfans...
Anzahl Mitglieder: 9
Musiker
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten li...
Anzahl Mitglieder: 8
News Update
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!...
Anzahl Mitglieder: 3

Der Mann des Tages


 

Rezept der Woche

Orangenmarmelade

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...