Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

behrens
27.01.2023 13:58:05 behrens hat ein Thema kommentiert Womit kann man reich werden?:  Ich denke man kann vor allem mit ETFs sein Geld vermehren. ____________________________________ https://www.jaimiejacobswallets.com/
behrens
27.01.2023 11:34:31 behrens hat ein Thema kommentiert Tarot:  Hi zusammen, habt ihr schon mal einen Stern verschenkt? sowas hier? LG
sisabine
25.01.2023 12:41:19 sisabine hat ein Thema kommentiert Vibrator – der zuverlässige Orgasmus für die Frau?: Auch Männer wollen gut versorgt sein, um sexuell gut befriedigt zu werden. Wer mehr als nur direkt Sex will, ist beim Escort Düsseldorf in den besten Händen. So dürfte man ausgezeichnete Begleitung erwarten dürfen, die dann so weit intim geht, wie man es wünscht.
sarah89
12.01.2023 18:07:41 sarah89 hat ein Thema kommentiert Euer liebstes Accessoire?: Mein liebstes Accessoire sind meine Handtaschen, teils sehr ausgefallen. Am besten finde ich meine Taschen mit Disney-Motiven. :)
 
pitzname
17.06.2015 10:39:28 pitzname hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Versuch es mal mit Lissilust
12.08.2014 12:48:37 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
dimea
18.12.2013 14:22:00 dimea hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Also ich sehe es so beim Sport möchte ich meine Grenzen austesten und klar Muskelkater ist kein gutes Zeichen. Aber wenn man sich aufwärmt und dehnt ist es alles halb so schlimm
 
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Buchclub
Für alle Literaturfans
 
 
17.04.2010  |  Kommentare: 0

Bachblüten und der beste Freund des Menschen

Bachblüten und der beste Freund des Menschen
Bachblüten sind ein homöopathisches Mittel, das auch bei Hunden wirkt.

Die Entdeckung der Bachblüten verdanken wir einem englischen Arzt namens Dr. Edward Bach. Sein Leitsatz war: „Krankheit ist weder Grausamkeit noch Strafe, sondern einzig und allein ein Korrektiv, um die Harmonie zwischen Seele und Körper wieder herzustellen.“

Für die Therapie mit Bachblüten werden 2-3 Tropfen eines Konzentrats mit 30ml Wasser verdünnt. Das Konzentrat besteht aus einer homöopathieartigen Aufbereitung der Flüssigkeiten von 37 verschiedenen Pflanzen und Alkohol. Für die Behandlung ist ebenso die Ursachenfindung der Probleme ein wichtiger Begleiter, um Erfolg verbuchen zu können.

Bachblüten können nicht nur als Therapie, sondern auch zur Prävention verwendet werden, denn negative Gefühle hemmen das Immunsystem. Somit können Bachblüten das Wohlbefinden stärken und verhindern, dass es überhaupt zu einem Krankheitsausbruch kommt.

Es gibt verschieden Arten der Wirkung: die Erstverschlimmerung, die verzögerte Wirkung und die Sofortverbesserung. Man muss sich im Klaren sein, dass Bachblüten eine Individualtherapie sind. Jeder braucht andere Zusammensetzungen der Blüten und die Dauer, bis die Wirkung einsetzt, ist bei jedem unterschiedlich.

Wenn man sagt, dass Bachblüten nur ihre Wirkung zeigen, wenn man daran glaubt, stellt sich wohl die Frage, warum diese Art der Therapie auch bei Hunden greift.

In dem Buch „Bachblüten für Hunde“ (erschienen beim Franckh-Kosmos Verlag) beschreibt die Autorin Petra Stein, wie ein Dackelrüde, nach Ankunft eines Babys in der Familie, auf dieses eifersüchtig und knurrend reagierte. Der Rüde bekam die Blüten Star of Bethlehem, Walnut und Heather, und dadurch normalisierte sich sein Verhalten innerhalb von 14 Tagen. Das Verhältnis zum Baby wurde besser und besser. Auch das Beispiel eines Rottweilers, bei dem Bachblüten eine starke Unterstützung gegen Krampanfälle waren, zeigt deutlich die positive Wirkung der Therapie.

Die typischen Fehler des Menschen, welche bei Hunden zu psychosomatischen Problemen führen, sind das Fehlen von artgerechter Haltung, einer falschen Züchtung, der Kontrast zwischen Mensch und Hund, und dass Menschen die individuellen Wünsche der Hunde oft unterdrücken wollen oder ignorieren.

Ein sehr bekanntes Kombinationsmittel sind die Rescue Tropfen, die ebenso z.B. nach Stresssituationen nicht nur bei Menschen, sondern auch bei Hunden wirken. Sie sollten also einfach ein Fläschchen davon dabei haben, wenn der nächste Tierarztbesuch ansteht.

Hunde sind sehr sensibel und spüren seelisches Ungleichgewicht bei Herrchen und Frauchen sofort und reflektieren dieses oftmals. Da liegt die Vermutung nahe, dass dieselben Blüten bei Hund und Besitzer positive Wirkung zeigen können.

Probieren lohnt sich!

(Ka)





 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.de
Forum der Rubrik Weiter nach alle
Wohnen im Alter
Anzahl Postings: 20
Arbeitsfläche dunkel
Anzahl Postings: 11
Eigenen Blog starten
Anzahl Postings: 11
Luxus, was ist das für euch ?
Anzahl Postings: 21

Der Mann des Tages

Brando Eaton

 

Rezept der Woche

Zitronenmarmelade

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...