Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

juliaschaefer
20.09.2020 13:05:02 juliaschaefer hat ein Thema kommentiert Ich liebe Reisen!:  So geht es mir auch! Mein Freund und ich haben besonders in Deutschland an den Wochenenden schon viele verschiedene Städte erkundet. Früher sind wir immer mit der Bahn gefahren, aber seit mein Freund sich für ein VW Leasing Angebot entschieden hat, nutzen wir meistens das Auto. So ist man dann auch vor Ort viel mobiler und in der An- und Abreise etwas flexibler. Es kam nämlich auch schon vor, dass es uns in einer Stadt so gut gefallen hat, das wir spontan um eine Nacht verlängert haben ;)  
juliaschaefer
17.09.2020 17:57:07 juliaschaefer hat ein Thema kommentiert Nachstes Projekt: Gartenbereich verschönern...:  Ich habe mich diese Jahr auch mal unserem Garten, insbesondere der Terrasse gewidmet. Neben einer schicken Lounge habe ich auch einen neuen Sonnenschirm geholt. Eine gute Freundin hat mir die May Sonnenschirme empfohlen. Die schützen nicht nur vor Sonne, sondern auch gegen Regen und Wind. Ich bin sehr zufrieden! 
millikka
11.09.2020 13:52:23 millikka hat ein Thema kommentiert Neue Einbauküche?: Ja ich bin bei uns auch gerne in der Küche und mein neuer Freund hilft mir die Küche komplett neu einzurichten.Um Fliessen und Boden abzuschleifen haben wir mal hier eine Schleifmaschiene raus gesucht. www.feinschliffstube.de/dewalt-exzenterschleifer-vergleich/ Ich bin mir sicher die neue Küche wird ein Traum.   Lg.
karin6819
11.09.2020 08:29:38 karin6819 hat ein Thema kommentiert Sex: Hallo Paula das Du Dich schlecht fühlst das kann ich gut verstehen aber ich habe vorab noch zwei Fragen :" Warum wolltest Du Deinen Ex Freund noch mal zum Sex überzeugen ?  Wieso hast Du es ein zweites Mal probiert?  Wahrscheinlich möchtest Du es in der Klarheit nicht so gerne hören aber ich finde Dein Freund hat Recht  dass er sich vergewaltigt fühlt. Stell Dir mal den Fall umgekehrt vor Ein Mann hätte versucht mit Dir Sex zu machen während Du schläfst oder einfach so an Deiner Vulva herumgespielt? Wie würdest Du das interpretieren?  Wichtig ist denke ich für euch beide das ihr euch noch einmal in Ruhe aussprecht und einer von euch sich schnell eine neue Wohnung sucht um dann innerlich zur Ruhe kommen zu können. Für Dich und Deine Gefühlsleben könnte ich mir vorstellen das es gut sein kann das Du mit aussenstehenden Menschen über diese Situaiton noch mal in Ruhe sprichst. Z.B Frauenberatungsstellen oder Frauenkreise wo man sich in einem geschützen Rahmen über Liebe ausstauschen kann. Ich glaube es ist wichtig das ihr zwei eine Anlaufstelle für euch findet um das verarbeiten zu können. Ich wünsche Dir viel Kraft  Karin  
 
pitzname
17.06.2015 10:39:28 pitzname hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Versuch es mal mit Lissilust
12.08.2014 12:48:37 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
dimea
18.12.2013 14:22:00 dimea hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Also ich sehe es so beim Sport möchte ich meine Grenzen austesten und klar Muskelkater ist kein gutes Zeichen. Aber wenn man sich aufwärmt und dehnt ist es alles halb so schlimm
 
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Buchclub
Für alle Literaturfans
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
 
 
21.03.2013  |  Kommentare: 0

H&M pret-a-porter

H&M pret-a-porter
   
Twist in der Modewelt

Der schwedische Modegigant H&M zeigte seine erste prêt-à-porter Kollektion in Paris. Die Kollektion war chic, sehr französisch - aber das war nicht der wahre Grund, warum die Kollektion in Paris gezeigt wurde.

Was bedeutet nun diese Kollektion für die Modewelt?

Der Top Shop zeigt schon seit einiger Zeit seine „Unique“ Kollektionen bei der Londoner Fashion Week, aber H&M hat sich diesmal nicht das trendige London ausgesucht, sondern sich dafür entschieden, in Paris sein Debüt zu geben, und das nicht nur, weil die Kollektion sehr  „französisch“ ist…  

Paris steht im Vergleich zu London oder New York für Haute Couture, Chic, Eleganz, aber nicht nur das  - die Stadt ist auch streng! Viele Designer, die jetzt berühmt sind, haben lange auf ihre Akzeptanz in Paris gewartet. Paris ignoriert lang und gibt dafür nicht so schnell auf.

Hennes & Mauritz ist etwas gelungen - und das schon bei der ersten Kollektion - worauf sogar Heider Ackermann lang genug gewartet hat: Die Aufmerksamkeit der französischen Medien auf sich zu ziehen. Und wir wissen: Wer in Paris Erfolg hat, wird überall gefeiert.

H&M hat schon mit den Großen der französischen Fashionszene kooperiert (es genügt schon, hier Karl Lagerfeld zu erwähnen), aber jetzt zeigt er seine erste eigene Kollektion, und das noch dazu im "Musée Rodin", in dem schon zuvor Dior eine Kollektion präsentierte.   


Was heißt das alles? Von welchem Statement ist hier die Rede?

H&M hat uns gezeigt, dass er, was Design betrifft, mit großen Namen mithalten hat, und dass der Grat zwischen High Fashion und High Street Fashion dünner wird. H&M ist der Vorgänger der sogenannten „Demokratisierung der Mode“ - wenn Social Media für die „Demokratisierung der Medien“ verantwortlich sind, dann kann man das gleiche über H&M und die Fashion Welt sagen. Diesem Bespiel folgen viele - was zwar für die Konsumenten gut ist, aber natürlich nicht für High Fashion Designer.

H&M bietet uns alles, was die so genannten High Fashion Designer auch tun - aber billiger und somit für jeden zugänglich. Langsam wird der High Fashion Hype weniger, auch von denen, die es sich leisten können; niemand will 200 Euro für ein Tank-Top ausgeben, wenn man das gleiche bei H&M für 5 Euro finden kann.

Natürlich merkt man einen Qualitätsunterschied, aber wer will schon jeden Tag das gleiche Tank-Top tragen? H&M hat auf den richtigen Moment gewartet und sich die perfekte Stadt dafür ausgesucht - Paris. Im Zentrum der Mode wird die Mode auf ihre Arroganz angesprochen. Ja, H&M hat alles gekauft, was man für Geld kaufen kann, aber nicht mit dem gleichen Effekt, mit dem es damals die reichen Russinnen gemacht haben, die alles, das glitzert und ein Markenlogo hat, haben mussten und das einzige Kriterium der hohe Preis war…
 
H&M hat sich eine der besten Locations ausgesucht, das schon erwähnte Musée Rodin; den besten Termin, eigentlich die„ Fashion Prime Time“; angesagte Models wie Joan Smalls oder Cara Delevingne; für die Produktion war das Bureau Betak zuständig (Derek Lam, Rodarte etc.) und für die PR war die legendäre Karla Otto (Chanel, Christian Dior, Celine, Valentino etc.) zuständig. Natürlich waren berühmte Gäste ein Muss und haben die ganze Geschichte abgerundet.

Voila!  – H&M hat geschafft und die großen Designer verjagt. Was H&M damit sagen will, ist folgendes: Die Konsumenten sind nicht dumm und Prestige ist nicht nur mit Geld messbar.

Und noch etwas: Es stimmt, dass man Klasse nicht kaufen kann, aber man muss nicht 500 Euro für ein T- Shirt ausgeben, um zu zeigen, dass man Klasse hat.

Die Fotos zur Kollektion finden sie in der Fotogalerie. Mein Lieblingsstück ist der Spitzenrock.... Oder doch der schwarze, Grunge-artige Pulli!?!


Sandra Bakula
Photo: H&M


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen