Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

mariam
14.11.2018 15:14:09 mariam hat ein Thema kommentiert Was für eine Waage soll ich mir anschaffen?: Meine Waage zeigt nur das Gewicht an, sonst nichts
mariam
14.11.2018 15:13:34 mariam hat ein Thema kommentiert ausergewöhnliche Sexfantasien?: Ich stelle mir gerne vor, dass ich Sex mit einem älteren Mann (60+) habe.
mariam
14.11.2018 15:08:15 mariam hat ein Thema kommentiert Eure Urlaubziele: Unser Jahr beginnt mit einer Rundreise in Island! Ich bin schon sehr gespannt, da wir im Winter nach Island reisen und es dort ja um diese Jahreszeit die meiste Zeit dunkel ist. Das wird sicherlich sehr gewöhnungsbedürftig, aber hoffentlich werden wir mit Nordlichtern entschädigt!
babsi
14.11.2018 14:11:39 babsi hat ein Thema kommentiert Was sagt ihr zu Schönheitsoperationen?: Von mir, vor allem zu größeren Eingriffen, ein klares NEIN!
 
pitzname
17.06.2015 10:39:28 pitzname hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Versuch es mal mit Lissilust
12.08.2014 12:48:37 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
dimea
18.12.2013 14:22:00 dimea hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Also ich sehe es so beim Sport möchte ich meine Grenzen austesten und klar Muskelkater ist kein gutes Zeichen. Aber wenn man sich aufwärmt und dehnt ist es alles halb so schlimm
 
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Buchclub
Für alle Literaturfans
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
 
 
11.02.2010  |  Kommentare: 0

Auf’s Töpfchen gehen: Tipps und Tricks

Auf’s Töpfchen gehen: Tipps und Tricks
Wann ist Ihr Kind bereit fürs Töpfchen und wie können Sie ihm dabei helfen?

Die meisten Kinder lernen zwischen dem zweiten und dritten Lebensjahr, auf’s Töpfchen zu gehen. Dabei handelt es sich um einen Prozess, bei dem Sie Ihrem Kind behilflich sein können, aber die wichtigste Rolle spielt die Reife des Kindes und seine Bereitschaft, sich von der Windel zu trennen.

So wissen Sie, wann Ihr Kind bereit ist:
- Das Kind muss lernen, dass der Druck in der Blase oder im Darm bedeutet, dass es „an der Zeit ist“
- Es muss seine Blasen- und Darmmuskeln kontrollieren können (die vollständige Kontrolle ist erst ab dem dritten Lebensjahr möglich)
- Es muss den Zusammenhang zwischen „Ich muss Pipi“ und dem Entleeren der Blase erkennen
- Es müsste fähig sein, das Geschäft auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben

So helfen Sie Ihrem Kind:
- Setzen Sie es nicht immer zur gleichen Zeit auf’s Töpfchen, sondern nur, wenn es einen Druck verspürt. Kinder können nur so den Zusammenhang zwischen „Müssen“, „Hinsetzen“ und „Machen“ erkennen.
- Loben Sie Ihr Kind wenn es das Beigebrachte gut umgesetzt hat, zum Beispiel wenn es merkt, dass es muss, in Richtung Töpfchen geht, sich auszieht und hinsetzt. Aber loben Sie es auch, wenn es nicht alles ganz so richtig gemacht hat.
- Werden Sie nicht böse, wenn das Kind Fehler macht. Es ist besser, wenn Sie es trösten und ermutigen (Zum Beispiel: „Das nächste Mal wirst du es bestimmt schaffen!“)
- Achten Sie bei der Kleidung darauf, dass das Kind sie leicht ausziehen kann, zum Beispiel Hosen mit Gummibund statt Knöpfen.
- Stellen Sie fest, ob das Kind ein Töpfchen oder einen Aufsatz auf der Toilette bevorzugt.
- Sperren Sie sich nicht ein, wenn Sie selbst auf die Toilette gehen: Lassen Sie das Kind zusehen.

Wann können Sie mit Erfolgen rechnen?
- Erwarten Sie nicht, dass das Kind plötzlich anfängt, sich um Hygiene zu kümmern. Es durchlebt eine Phase, die ungefähr zwei Jahre dauert, und in der auch „Missgeschicke“ passieren können, manchmal auch Rückfälle in alte Gewohnheiten.
- Studien belegen, dass ein zu frühes und strenges Abgewöhnen von der Windel den Prozess der Aneignung hygienischer Gewohnheiten sogar verlängert.
- Lassen Sie sich auf keinen Fall auf „Wettbewerbe“ mit andern Müttern ein, wessen Kind sich eher ans Töpfchen gewöhnt. Auch diese Art von Druck kann die natürliche Entwicklung verlangsamen.
- Die dauerhafte Abgewöhnung von der Windel ist frühestens ab dem zweiten Lebensjahr möglich. Mit fünf Jahren sollte das Kind nur noch sehr selten ins Bett oder in die Hose nässen. Falls dies jedoch öfter passiert, sollten Sie einen Kinderarzt aufsuchen.

(mf)



 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.de
Forum der Rubrik Weiter nach alle

Der Mann des Tages

Derek Ramsey

 

Rezept der Woche

Kürbissuppe

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...