Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

juliaschaefer
11.10.2019 10:21:08 juliaschaefer hat ein Thema kommentiert Was tut Ihr im Winter für Eure Haut?: Ich gönne mir jeden Winter einen Wellnessurlaub in Südtirol. Die Saunagänge und Beauty-Behandlungen tun meiner Haut richtig gut und ich genieße die Zeit immer sehr. Dieses Jahr geht es für mich ins Hotel Seis am Schlern, das wurde mir von einer Freundin empfohlen. Ich freue mich schon total :)
ontiongg
09.10.2019 14:26:30 ontiongg hat ein Thema kommentiert Ästhetik:  Es gibt genug Frauen die sich hier und da nicht schön finden. Man kann nicht sagen, hier fühl dich wohl in deinem Körper. Manche gehen kaum noch raus, weil die sich einfach nicht mehr schön oder attraktiv finden. Es gibt sogar welche, die sich in der Partnerschaft oft zurückziehen. Ich selber habe auch oft mir gedacht, ne so nicht und hab mich dann auf www.eseins.de/ über eine Fettabsaugung informiert. Die Ärzte sind sehr nett und nehmen einem die Angst. Zurzeit ist es bei mir finanziell nicht möglich, aber sobald ich wieder mehr Geld zur Verfügung habe werde ich mich wieder dahin begeben. 
juliaschaefer
08.10.2019 18:20:11 juliaschaefer hat ein Thema kommentiert Immobilie trotz Kredit verkaufen: Lass dich beim Verkauf von Immobilien am besten beraten. Ich habe mich damals an den Immobilienberater Hamburg gewendet. Er hat mir sehr geholfen, die Immobilie zu vermitteln und mich bei vielen Themen wie zum Beispiel der Finanzierung unterstützt.
adrianne89
08.10.2019 15:04:33 adrianne89 hat ein Thema kommentiert Welche Musikrichtung hört ihr am liebsten?: Ich horche alles mögliche und gehe auch gerne mal in kassische Konzerte und ziehe mich schön an.Für Frankfut gibt es es da eine gute Seite wo man sich über aktuelle Veranstaltungen erkundigen kann. Man findet auch Inormation über Ausstellungen und Events .Schau mal hier Eventlocatsion in Frankfurt Schöne Sache, Liebe Grüße
 
pitzname
17.06.2015 10:39:28 pitzname hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Versuch es mal mit Lissilust
12.08.2014 12:48:37 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
dimea
18.12.2013 14:22:00 dimea hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Also ich sehe es so beim Sport möchte ich meine Grenzen austesten und klar Muskelkater ist kein gutes Zeichen. Aber wenn man sich aufwärmt und dehnt ist es alles halb so schlimm
 
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Buchclub
Für alle Literaturfans
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
 
 
29.09.2014 - gesponserter Artikel  |  Kommentare: 0

PR/Pressemitteilung: Fokusthema: Modern Dandy

PR/Pressemitteilung: Fokusthema: Modern Dandy
Sexy Rollentausch!

Lange schon machen Frauen nicht nur in Männerberufen eine hervorragende Figur – sie schlüpfen auch modisch gekonnt in die Rolle des Mannes, denn Blazer, Reverskragen, Hemden und Hosenanzüge sind für emanzipierte Fashionistas längst kein Hindernis mehr. In der kommenden Herbst/Winter Saison bekommen wir von einigen Designern einen amüsanten Konkurrenzkampf beider Geschlechter zu sehen mit einer eindeutigen Message – starke unabhängige Frauen, die in jeder Lebenslage „ihren Mann“ stehen.


Der Hosenanzug – maskulin vs. feminin

Als eine der bekanntesten Trägerinnen des Hosenanzugs gilt der Vamp der 30er Jahre Marlene Dietrich. Der „Blaue Engel“ verstand sich hervorragend darauf, maskuline Modeelemente mit ihrer androgynen Erotik zu paaren. Durch ihr selbstbewusstes und stilsicheres Auftreten war sie ein Vorbild für manch andere Frauen und dennoch wurde durch diesen einfachen Trend mit Stoffhose eine wahre Moderevolution ausgelöst, denn diese Art der Bekleidung war in der damaligen Zeit nicht sonderlich erwünscht. Umso besser, dass heutzutage alles möglich ist und die berühmte „Marlene Dietrich Hose“ ihren Erfolg zum diesjährigen androgynen Stil feiert.


I can Dandy

Aber wie präsentiert Frau nun den „Dandy Look“? In der Regel ist das ganz leicht: Als erstes sucht man sich einen sogenannten Eyecatcher, der alle Blicke auf sich zieht. Je nach Lust und Laune wählt man dann zum Beispiel eine klassisch hochgeschnittene Bundfaltenhose mit ausgestelltem Bein oder einen eleganten anschmiegsamen Bleistiftrock. Für mehr Sex-Appeal im oberen Bereich sorgen Spitzen-Dessous, die hier und da verführerisch hervorblitzen dürfen. Den Smoking-Blazer kombiniert man zu Blusen aus besonders weichem und fließendem Material wie etwa Seide und Viskose. In dieser Kombination getragen verleiht es dem Look den erwünschten männlichen Touch.

Flache Schuhe wie z. B. Oxford Brogues oder Chelsea Boots sind ein weiterer Schritt in Richtung dieses modischen Statements. Doch zwingend flach muss es bei so viel Auswahl dann doch nicht sein und zu guter Letzt garantieren schmale Krawatten, Fliegen und kleine Taschenuhren Perfektion in Style.


Mut zum Hut!

Der Hut ist das I-Tüpfelchen eines jeden Modern Dandys. Obwohl er für einige Zeit fast komplett von der Bildfläche verschwunden war, feierte der klassische Männerhut im Jahr 2005 sein modisches Comeback. Moderner ausgedrückt bezeichnet man ihn heute als sogenannten „Trilby“ (Filzhut). Bekannt wurde dieses neckische Modell mit schmaler Krempe (steht vom Kopf seitlich ab und setzt an der Unterkante der Hutkrone wieder an) durch Stars wie Jan Delay oder Pharrell Williams, die den Hut zu ihrem Markenzeichen machten. Doch es waren mit seiner Renaissance nicht nur junge modebewusste Männer „gut zu Hut“ unterwegs – auch viele junge Frauen versuchten sich, wenn auch zuerst schüchtern, an einigen Modellen. Heute, neun Jahre später, herrscht zwischen beiden Geschlechtern nur ein modisches Auf und Ab. Dennoch sollte auf der Checkliste zu finden sein, wie man Hüte passend und zu jedem Anlass gut tragen oder kombinieren kann. Eine kleine Herausforderung ist das schon, denn die Farbe und Form sollte mit dem Gesicht des Trägers sowie dessen Kleidung, Figur und Körpergröße gut harmonieren. Auch die Wetterverhältnisse sollten stimmen, denn mit einem Strohhut geht im Winter sicherlich niemand mehr aus dem Haus.


Nachgeschmack!

Männer werden femininer, Frauen umso maskuliner. Ein schönes Beispiel präsentiert uns dazu der Designer Alexander Wang, der mit seinen neuesten Kreationen ein Riesentabu bricht: Er schickte die Models nicht – wie üblich – geschminkt auf die Laufstege, sondern bevorzugte die nackte Wahrheit ohne Make-up – dafür aber mit behaarten Beinen! Respekt Herr Wang, aber so maskulin muss es dann doch nicht sein.

Wie man sieht, geht es ganz ohne Männer auch in der Mode nicht und obgleich Frauen für eine kurze Zeit gern in deren Rolle schlüpfen – sei es im Büro oder an Firmenveranstaltungen – wenn sie nach Hause kommen, sind sie wieder ganz Frau.


Text: fashionpress.de


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen