Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

juliaschaefer
11.10.2019 10:21:08 juliaschaefer hat ein Thema kommentiert Was tut Ihr im Winter für Eure Haut?: Ich gönne mir jeden Winter einen Wellnessurlaub in Südtirol. Die Saunagänge und Beauty-Behandlungen tun meiner Haut richtig gut und ich genieße die Zeit immer sehr. Dieses Jahr geht es für mich ins Hotel Seis am Schlern, das wurde mir von einer Freundin empfohlen. Ich freue mich schon total :)
ontiongg
09.10.2019 14:26:30 ontiongg hat ein Thema kommentiert Ästhetik:  Es gibt genug Frauen die sich hier und da nicht schön finden. Man kann nicht sagen, hier fühl dich wohl in deinem Körper. Manche gehen kaum noch raus, weil die sich einfach nicht mehr schön oder attraktiv finden. Es gibt sogar welche, die sich in der Partnerschaft oft zurückziehen. Ich selber habe auch oft mir gedacht, ne so nicht und hab mich dann auf www.eseins.de/ über eine Fettabsaugung informiert. Die Ärzte sind sehr nett und nehmen einem die Angst. Zurzeit ist es bei mir finanziell nicht möglich, aber sobald ich wieder mehr Geld zur Verfügung habe werde ich mich wieder dahin begeben. 
juliaschaefer
08.10.2019 18:20:11 juliaschaefer hat ein Thema kommentiert Immobilie trotz Kredit verkaufen: Lass dich beim Verkauf von Immobilien am besten beraten. Ich habe mich damals an den Immobilienberater Hamburg gewendet. Er hat mir sehr geholfen, die Immobilie zu vermitteln und mich bei vielen Themen wie zum Beispiel der Finanzierung unterstützt.
adrianne89
08.10.2019 15:04:33 adrianne89 hat ein Thema kommentiert Welche Musikrichtung hört ihr am liebsten?: Ich horche alles mögliche und gehe auch gerne mal in kassische Konzerte und ziehe mich schön an.Für Frankfut gibt es es da eine gute Seite wo man sich über aktuelle Veranstaltungen erkundigen kann. Man findet auch Inormation über Ausstellungen und Events .Schau mal hier Eventlocatsion in Frankfurt Schöne Sache, Liebe Grüße
 
pitzname
17.06.2015 10:39:28 pitzname hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Versuch es mal mit Lissilust
12.08.2014 12:48:37 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
dimea
18.12.2013 14:22:00 dimea hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Also ich sehe es so beim Sport möchte ich meine Grenzen austesten und klar Muskelkater ist kein gutes Zeichen. Aber wenn man sich aufwärmt und dehnt ist es alles halb so schlimm
 
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Buchclub
Für alle Literaturfans
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
 
 
17.10.2011  |  Kommentare: 0

„Max & Moritz“ – die Geschichte der Schulschwänzer auf der Suche nach Freiheit?

„Max & Moritz“ – die Geschichte der Schulschwänzer auf der Suche nach Freiheit?
Für die Kinder kommt die Emotion vor dem Inhalt.

Auch spontane Entscheidungen haben ihren Beigeschmack. So habe ich mich bereits im Auto auf dem Weg nach Graz entschieden, mit Simon, Laurenz und einem weiteren Redakteur von www.die-frau.at zur Premiere von Max & Moritz im Theater "Mundwerk" zu gehen. Keine besonders erfolgreiche Strategie.


Die Figuren Max und Moritz wurden für viele Lausbuben und -mädchen zu zwei Freunden - Freunden, die sie in ihrem Alltag und vor allem beim Ins-Bett-Gehen begleiteten. Eine Bubengeschichte über sieben Streiche von Wilhelm Busch - das "gut-erzogen-Sein", das in der Gesellschaft ja angestrebt wird, sieht vor, dass es zwischen den Kindern keine Streitereien gibt, die Erwachsenen begehrt und verherrlicht werden, Streiche eigentlich eher eine Widrigkeit sind - ist daher regel- bzw. gesellschaftskonform. Die Gesellschaft lebt in einer utopischen Vorstellung, ganz wie sie (eher auch metaphorisch und anekdotisch) in dem Musical „Max & Moritz“ vorgesungen wird. Wilhelm an der Orgel (Christian Bakanic) lebt seine Utopie vor, indem er angibt, an eine Welt zu glauben, wo alle in Frieden miteinander leben, niemand geärgert wird, alle glücklich und zufrieden sind…

Im Kindergarten und in der Schule hat Mann/Frau (bzw. Mädchen und Bub) die „Pflicht“, ob man nun will oder nicht, 50 Minuten lang still zu sitzen. Da erfüllt sich die „Traumvorstellung“ der Gesellschaft – liebe, ruhige, nette Kinder, die stillgestellt werden. Wenn man die Geschichten, die Streiche, ihre Freiheit in Entscheidungen und Taten kritisch betrachtet, kommt man drauf, dass „Max & Moritz“ eigentlich ein Symbol für Ausreißer, Schulabbrecher,  Kämpfer um die Freiheit sind. So sieht es zumindest die Max-Darstellerin Nadja Brachvogel. Sie im Alter von 4 Jahren (selbst ein Kindergartenkind) den Geschichten gierig zugehört und war total begeistert, dass so etwas möglich ist. Gleichzeitig fühlte sie sich jedoch unwohl solche Gedanken zu haben, denn eigentlich werden die Taten der beiden Lausbuben eher als „böse“ und als Zeichen des schlechten Benehmens gesehen. Und es wollen doch Max und Moritz hören, dass Max und Moritz die besten und die bravsten Kinder sind. „Das war doch etwas übertrieben gemeint“, äußerte sich dazu eine freie Schauspielerin, die aus München kommt. Aus Unwissen darüber, wofür das Theater steht, habe ich das Team als Hobbyschauspieler begrüßt, was sie beleidigt hat, da freie Schauspieler den Vergleich mit Hobbyschauspielern nicht leiden können.


Auf die Frage, wo sich denn die Streiche als markanter erwiesen haben, antworteten Simon und Laurenz einstimmig: „Im Stück, da diese dort lebendiger waren“. Jedoch so sein, wie die beiden Lausbuben, wollen beide nicht, da sie keinen Spaß daran finden, andere zu ärgern. Das Harmloseste, was man eigentlich tun könnte, so Laurenz, wäre die „Marmelade im Schuh“.


Auffallend war, dass die Erwachsenen eher weniger an dem Geschehen auf der Bühne interessiert waren (denn diese waren eher gelangweilt als teilhabend), als die Kinder, was auch akzeptabel ist, da das Musical seinen kleinen Besuchern gewidmet ist. Begeistern konnte die Lebendigkeit und das Mitwirken des Publikums. Immer wieder hörte man kommentierende Ausrufe eines Jungen in der ersten Reihe, beim Finallied standen alle Kinder auf und die Kinder probten den fröhlichen Tanz von Max.


Bei der Kinderbefragung (Akzent auf den Wortteil „Kinder“) wurden die Erwachsenen „höflich“ darum gebeten,   sich diesmal rauszuhalten und ihre Kinder sprechen zu lassen, was das glückliche kindliche Lachen im Saal auslöste.


Nach der Vorstellung machte ich einige Fotos auf der Bühne, mit Simon und Laurenz und den Darstellern der Rollen von Max (Nadja Brachvogel), Moritz (Thomas Prazak) und Wilhelm an der Orgel (Christian Bakanic). Die Atmosphäre war positiv und ich erfuhr einiges über die Theatertruppe: das die Max-Darstellerin und der Regisseur verheiratet sind und aus München kommen und durch das Engagement von Martin Brachvogel an dem Schauspielhaus in Graz ihre „Werkheimat“ gefunden haben.  Finanziert größtenteils durch die Förderungen, hat sie in dem kleinen Theater  die einzige Verdienstquelle gefunden.


Für das Bühnenbild von Bernhard Bauer, das aus simplen Requisiten besteht - einem Keyboard, zwei Zirkuskoffern und einem Blitz - gab es dann eine süße Belohnung von seiner Mutter, die gemeint hat, alle Mühe sei umsonst, denn er scheint mit was Anderem beschäftigt zu sein. Die Idee haben jedoch vor allem die Kinder toll gefunden und fielen begeistert über den Kuchen her.

Max & Moritz, frei nach Wilhelm Busch, wird gespielt für Kinder ab 6 Jahren bis Samstag, 22.10.2011, im Theater Mundwerk.

 

Varvara S



 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.de
Gruppe der Rubrik Weiter nach alle
Buchclub
Buchclub
Für alle Literaturfans...
Anzahl Mitglieder: 9
Musiker
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten li...
Anzahl Mitglieder: 8
News Update
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!...
Anzahl Mitglieder: 3

Der Mann des Tages


 

Rezept der Woche

Marzipan Germzopf

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...