Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

reike
18.04.2019 15:57:27 reike hat ein Thema kommentiert Vergleichsseiten: Bei einigen Dingen ist es unumgänglich Vergleichsseiten zu Rate zu ziehen. Gerade bei solchen, die man nicht täglich benötigt. So habe ich bei movu.ch gesucht, um eine Umzugsfirma zu finden, und so die Umzugskosten zu senken. Ist mir mit happyumzug.ch auch gelungen. leiber einmal zu viel als einmal zu wenig verglichen
arina
15.04.2019 14:15:10 arina hat ein Thema kommentiert Ideen für Junggesellinnenabschied: Wir haben eine Limo-Fahrt gemacht und haben dann Karaoke in einer Bar gesungen. Zum Schluß sind wir nochmal feiern gegangen. War super
arina
15.04.2019 13:37:35 arina hat ein Thema kommentiert Möbel für das Büro: Du hast dich bestimmt schon eingerichtet aber vielleicht brauchst du noch einiges mit der Zeit. ich kaufe sehr gerne bei Ikea. ich finde der Preis und die Qualität stimmt einfach.
arina
15.04.2019 13:36:06 arina hat ein Thema kommentiert Geld sparen: Mir wurde es im Elternhaus schon so beigebracht, nicht verschwenderisch zu sein. Das werde ich meinen Kindern auch so weitergeben. Dir kann ich nur raten, mal paar Monate deine Ein- und Ausgaben aufzuschreiben
 
pitzname
17.06.2015 10:39:28 pitzname hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Versuch es mal mit Lissilust
12.08.2014 12:48:37 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
dimea
18.12.2013 14:22:00 dimea hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Also ich sehe es so beim Sport möchte ich meine Grenzen austesten und klar Muskelkater ist kein gutes Zeichen. Aber wenn man sich aufwärmt und dehnt ist es alles halb so schlimm
 
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Buchclub
Für alle Literaturfans
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
 
 
20.05.2012  |  Kommentare: 0

Hörig und lieblich sein - ist das alles, was eine Frau sein soll/kann?!

Hörig und lieblich sein - ist das alles, was eine Frau sein soll/kann?!
Wieder einmal setzte Werner Swobodka mit seinem auf der Bühne der Volksoper aufgeführten Musical „Die spinnen, die Römer!“ das Lächeln auf die Gesichter des überwiegend 40+ Publikums und füllte unverkrampft und locker den Feiertag mit gutem Humor.

Der berühmte Regisseur schafft es immer wieder aufs Neue, aus einer pathetischen Komödie eine Geschichte mit tiefgreifendem Sinn zu konstruieren. Im Musical „Die spinnen, die Römer!“ projiziert er die Sicht bzw. die gesellschaftliche Vorstellung von einer modernen Partnerschaft, insbesondere von einer Frau in der Ehe, vom Schlafzimmer auf die Bühne. Es gibt zwei Arten einer Ehe oder besser gesagt, es werden nur zwei in dem Musical „Die spinnen, die Römer!“ als aufschlussreiche Beispiele gezeigt. In einer gibt es keinen Sex. Die Frau ist grantig und nervös und übernimmt die Führung im Haus. Der Mann vertreibt seine Lust und baut sich den Stress in den Puffs ab. Als zweites Beispiel wird eine Frau gezeigt, die gelernt hat, dass Sex zu einer Beziehung bzw. zu einer Ehe dazugehört, was Männer an und für sich recht bequem finden. Alles, was sie kann, ist lieblich und dem Mann hörig sein.  Dass sie nicht lesen, zählen, nähen und kochen kann, findet sie selbst ein wenig problematisch. Denn sollte der Mann sie dazu auffordern - was sagt sie dann zu ihm?!

Zur Diskussion gestellt wurde die Möglichkeit einer Liebe zwischen einer jungen Frau und einem jungen gleichaltrigen Mann einerseits und anderseits zwischen der gleichen jungen Frau und einem älteren Mann. Die Frau heißt Philia (gespielt von Bettina Mönch), eine (Noch-)Jungfrau und Nutte, die an einen Hauptmann verkauft wurde. Die Männer sind verwandt. Der ältere heißt Senex (Herbert Steinböck) und sein Sohn, Hero (Paul Schweinester) ist der jüngere Geliebte  von Philia. Die Beziehung zwischen den Gleichaltrigen wird auf die rein platonische Liebe reduziert. Hero wird von seinem Vater als viel zu jung und unerfahren gesehen. Pseudolus, Sklave des Hero (Sigrid Hauser, eine männliche Rolle, die von einer Frau verkörpert wird), findet diese Unerfahrenheit gut, denn so rührt er die Unreinheit von Philia nicht an. Das Fazit, dass uns die Volksoper zu vermitteln mag: Ein unerfahrener Mann und eine unerfahrene Frau sind die perfekte Kombination. Denn nur die Liebe zählt. Relativ gesellschaftskonform, nicht wahr?!
 
Das Musical „Die spinnen, die Römer!“ hat sich als eine witzige, spritzige, satirische Aufführung erwiesen. Auch wenn die Figuren eine etwas unseriöse Kleidung trugen, die von den Clowns, die in Circus Arenen die Kinder unterhalten, zu stammen schien, und der Anfang wenig versprechend zu sein schien, konnte sich jeder sehr schnell vom Gegenteil überzeugen.  Zum Helden des Abends wurde zweifellos Pseudolus, Sklave des Hero. Dass eine Frau eine Männerfigur gespielt hat, konnte man nicht als abwertend oder unpassend empfinden, bis auf einen Moment: bei der Präsentation der Nutten aus dem Haus von Lycus, einem Kurtisanenhändler (Wolfgang Gratschmaier). Wenn eine Frau eine andere Frau zu verführen versucht, schaut und fühlt es sich nicht besonders appetitlich an. Anstatt dass einem geile Gedanken durch den Kopf stoßen, denkt man eher nach, ob die Frauen denn lesbisch seien. Bei der Bezeichnung Kurtisanen wiederum wundert man sich eher, ob das Wort Nutten nicht auf die Bühne passt oder ob es noch weitere Absichten gibt, dass es nicht ausgesprochen wird.

Das schlichte Bühnenbild aus drei Häusern und die Kostüme, die eher an eine Märchenausstattung erinnerten, passten perfekt zusammen und stimmten mit dem Inhalt des Stückes überein.

Auch die Publikumsstimmen sprechen dafür, dass es Wert ist, sich von dem Stück selbst zu überzeugen. Das erste, was meine Begleitung, die achtjährige Elena, deren Bericht man ebenfalls auf der Seite lesen kann, gesagt hat, war: “Mama, können wir noch mal das Musical anschauen?!“

Varvara Shcherbak


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.de
Gruppe der Rubrik Weiter nach alle
Buchclub
Buchclub
Für alle Literaturfans...
Anzahl Mitglieder: 9
Musiker
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten li...
Anzahl Mitglieder: 8
News Update
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!...
Anzahl Mitglieder: 3

Der Mann des Tages

Dax Griffin

 

Rezept der Woche

Kürbissuppe

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...