Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

mariam
14.11.2018 15:14:09 mariam hat ein Thema kommentiert Was für eine Waage soll ich mir anschaffen?: Meine Waage zeigt nur das Gewicht an, sonst nichts
mariam
14.11.2018 15:13:34 mariam hat ein Thema kommentiert ausergewöhnliche Sexfantasien?: Ich stelle mir gerne vor, dass ich Sex mit einem älteren Mann (60+) habe.
mariam
14.11.2018 15:08:15 mariam hat ein Thema kommentiert Eure Urlaubziele: Unser Jahr beginnt mit einer Rundreise in Island! Ich bin schon sehr gespannt, da wir im Winter nach Island reisen und es dort ja um diese Jahreszeit die meiste Zeit dunkel ist. Das wird sicherlich sehr gewöhnungsbedürftig, aber hoffentlich werden wir mit Nordlichtern entschädigt!
babsi
14.11.2018 14:11:39 babsi hat ein Thema kommentiert Was sagt ihr zu Schönheitsoperationen?: Von mir, vor allem zu größeren Eingriffen, ein klares NEIN!
 
pitzname
17.06.2015 10:39:28 pitzname hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Versuch es mal mit Lissilust
12.08.2014 12:48:37 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
dimea
18.12.2013 14:22:00 dimea hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Also ich sehe es so beim Sport möchte ich meine Grenzen austesten und klar Muskelkater ist kein gutes Zeichen. Aber wenn man sich aufwärmt und dehnt ist es alles halb so schlimm
 
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Buchclub
Für alle Literaturfans
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
 
 
31.08.2018  |  Kommentare: 0

PR/Pressemitteilung: Very British!

PR/Pressemitteilung: Very British!
Das Trendmuster der Saison

Ob Hahnentritt, Glencheck oder Vichy. Ob groß oder klein, auffällig und laut oder gedeckt und etwas leiser: Auf den Laufstegen waren sie ohne Ende zu sehen. Karos sind jetzt absolut angesagt und bringen den britischen Schick zu uns und das in einer Vielfalt, die es einem schwer machen wird, sich für ein Teil zu entscheiden. Damit das Ganze dann nicht zu spießig oder altbacken wirkt, können einfache Tricks helfen, die Muster aufzulockern. Was die Farben betrifft, kann man hier mit gepflegtem Understatement punkten oder knallige Akzente setzen – selten war ein Trend so facettenreich wie dieser! fashionpress zeigt, wie man ganz und gar nicht kleinkariert durch den Herbst und Winter kommt.
 
Easy Styling Pieces
Wer es sich leicht machen möchte, sollte auf ein Teil im Karo-Look setzen und das Drumherum unifarben gestalten. Jacken oder Mäntel eignen sich hierfür perfekt. Ein paar Regeln können beim Styling helfen: In den Farbfamilien bleiben, die das Karomuster zeigt bzw. eine Farbe oder zwei Farben aus dem Karo heraussuchen und mit ihnen arbeiten. Beim Mantel unten sieht es zum Beispiel toll aus, wenn man Teile in unterschiedlichen Blau- oder auch Grauschattierungen dazu trägt. Was natürlich immer passt, sind Jeans. Sie verpassen dem eher edlen Look auch ein cooles Downgrade für den Alltag. Wer möchte, greift in den Accessoires noch den knalligen Rosaton auf.
Karo trifft Blumenmuster
Karos zu stylen ist überhaupt keine eintönige Geschichte. Wem ein klassisches Ton-in-Ton-Styling zu langweilig ist, der darf das Karomuster ruhig mal brechen. Dass das funktioniert haben auch die Designer auf den Runways der internationalen Schauen gezeigt. Farben oder auch andere Muster können für spannende Brüche sorgen. Blumenmuster eigenen sich hierfür perfekt und verleihen dem spießigen Image ein wenig Romantik. Toll sieht es aus, wenn zum Beispiel ein Mantel mit großen Karos auf ein Millefleurs-Kleid trifft. Die Farben sollten hier natürlich harmonieren und sich teilweise im jeweils anderen Kleidungsstück wiederfinden.
Komplett-Looks in Schwarz und Weiß
Es gehört immer noch zu den klassischsten und elegantesten Karomustern, vor allem in Schwarz-Weiß: das Hahnentrittmuster. Die Form soll an den Fußabdruck von Hähnen erinnern, daher der Name. Ursprünglich nur für die Herrengarderobe gedacht, brachte es in den späten 40er-Jahren Christian Dior auf den Laufsteg und kleidete darin seine weiblichen Modelle. In dieser Saison übrigens auch im XXL-Format zu sehen. Aber auch feinere Glen Checks lassen sich gut miteinander kombinieren. Bei Allover-Karo-Looks sollte man das restliche Outfit allerdings etwas ruhiger gestalten und zu unifarbenen Accessoires in Schwarz oder Gold greifen.
 
 
 
Text: fashionpress
Bild: shutterstock.com


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen